Getting Deals Done

Abonnements

Startseite CFO CFO-Wechsel Arnd Hovemann wird CFO von Fortuna Düsseldorf

Arnd Hovemann wird CFO von Fortuna Düsseldorf

Das Heimstadion von Fortuna Düsseldorf: Arnd Hovemann wird neuer CFO des Fußballklubs. Foto: vitlo - stock.adobe.com
Das Heimstadion von Fortuna Düsseldorf: Arnd Hovemann wird neuer CFO des Fußballklubs. Foto: vitlo - stock.adobe.com

Fortuna Düsseldorf baut seinen Vorstand um und schafft wieder einen CFO-Posten. Wie der Fußballzweitligist mitteilt, wird Arnd Hovemann neuer Finanzvorstand des Klubs. Der langjährige Schalke-Vorstand Alexander Jobst soll CEO der Fortuna werden, den Bereich Sport wird der Ex-Bremer Klaus Allofs verantworten. Allofs galt als Favorit auf den Chefsessel, wollte diesen aber laut eigenem Bekunden nicht übernehmen.

Der designierte Fortuna-CFO Hovemann steigt intern auf. Er ist seit August 2019 Direktor Finanzen, Personal und Recht bei der Fortuna und wird ab dem 15. April für drei Jahre zum Finanzvorstand berufen. Der 48-jährige Sportökonom arbeitete während seiner Karriere acht Jahre lang als Direktor Sportadministration beim damaligen Ligakonkurrenten Schalke 04. Vor seinem Wechsel zur Fortuna war er Finanzchef des Erstligisten Mainz 05.

Fortuna zieht Finanzen wieder auf Vorstandsebene

Hovemann freut sich nun auf seine neue Aufgabe: „Wir arbeiten vertrauensvoll zusammen und ich danke dem Aufsichtsrat für das Vertrauen. Die Beförderung ist sicherlich Anerkennung für meine Arbeit, aber auch eine Verpflichtung in der Zukunft“, sagte er auf der Pressekonferenz.

CFO-Profil

Jörg Eicker, Fortuna Düsseldorf e.V.

Jörg Eicker

0
Fortuna Düsseldorf e.V.

Der CFO-Posten auf Vorstandsebene war bei der Fortuna seit 2017 unbesetzt. Damals hatte der frühere Grenke-Finanzchef Jörg Eicker das Amt, welches er ehrenamtlich ausführte, für Beobachter überraschend niedergelegt. Er arbeitet mittlerweile als selbständiger Berater. Später war Hovemann zur Fortuna gewechselt, saß als Finanzverantwortlicher aber nicht im Vorstand.

CEO Thomas Röttgermann schießt gegen Aufsichtsrat

Die Umbauten im Vorstand der Fortuna aus Düsseldorf waren notwendig geworden, weil CEO Thomas Röttgermann seinen im April 2022 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte, wie vor wenigen Tag bekannt wurde.

Er schoss dabei scharf in Richtung des Aufsichtsrats: „Das mir vom Aufsichtsrat erläuterte Vorstandskonzept hat in mir nicht die Überzeugung auslösen können, dass dies geeignet ist, die anstehenden Herausforderungen, der sich die Fortuna zwangsläufig gegenübersehen wird, zu bestehen“, wurde er in einer Vereinsmitteilung zitiert. „Es erfordert schnelle Entscheidungen und Veränderungen, die die Fortuna in die Lage versetzen würden, sich mittel- und langfristig – und vor allem nachhaltig – im Kreis der Bundesligavereine zu etablieren.“

Nun geht die Fortuna mit einer neuen Vorstandsaufstellung in die Rückrunde. Bislang ist der Verein glimpflich durch die Coronakrise gekommen, doch Spiele ohne Zuschauer dürften die Klubkasse weiter belasten. Als 13. der Tabelle ist man vom Ziel „oben mitzuspielen“ vor dem Rückrundenstart am Samstag gegen Werder Bremen weit entfernt. Kein leichter Einstieg für CFO Hovemann und seine Vorstandskollegen.

Auch der 1. FC Köln hat einen neuen CFO

Mit dem CFO-Wechsel haben nun beide Rhein-Rivalen in kurzer Zeit ihren Finanzchef getauscht. Denn auch der 1. FC Köln hat mit Philip Türoff kurz vor Weihnachten einen neuen CFO berufen. Er kommt vom Schuhhersteller Birkenstock.

Türoff hat Alexander Wehrle ersetzt, der zum Ligakonkurrenten VfB Stuttgart gewechselt ist und dort von April an als Vorstandsvorsitzender agiert.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

+ posts

Jakob Eich ist Redakteur der Fachzeitungen FINANCE und DerTreasurer des Fachverlags F.A.Z Business Media, bei dem er auch sein Volontariat absolviert hat. Eich ist spezialisiert auf die Themen Digitalisierung im Finanzbereich und Treasury. Durch seine Zwischenstation bei der Schwesterpublikation „Der Neue Kämmerer“ ist 1988 geborene Journalist auch versiert beim Thema Kommunalfinanzen. Erste journalistische Erfahrungen hat der gebürtige Schleswig-Holsteiner in den Wirtschaftsmedien von Gruner+Jahr sowie in der Sportredaktion der Hamburger Morgenpost gesammelt.