Seit 1993 leitete Gerhard Koch den Bereich Finanzen und Controlling bei Bürkert. Nun geht er in den Ruhestand.

Bürkert Fluid Control Systems

11.03.15
CFO

CFO-Meldungen: Unister, Bürkert, Homag

CFO Matthias Steinberg rückt bei Unister an die Unternehmensspitze vor, Udo Gais übernimmt bei Bürkert für Gerhard Koch und Homag-CFO Hans-Dieter Schumacher wechselt zu Jenoptik. Lesen Sie mehr über die aktuellen CFO-Wechsel und weitere Personalien im FINANCE-Überblick.

CEO Peter Zimmermann weicht bei Unister für CFO Matthias Steinberg

CEO Peter Zimmermann macht bei Unister Anfang April Platz an der Unternehmensspitze für CFO Matthias Steinberg. Wie das E-Commerce-Unternehmen mitteilte, soll Steinberg die nächste Phase im Restrukturierungsprozess einleiten und das Unternehmen nun intensiver am Kapitalmarkt ausrichten.

Steinberg ist seit zwei Jahren im Unternehmen und wurde im August des vergangenen Jahres zum CFO berufen. In dieser Funktion verantwortete er den M&A-Bereich der Travel-Sparte und koordinierte den Carve-out-Prozess. Zudem verantwortete Steinberg die Partnersuche für Wachstumsbereiche. Noch-CEO Zimmermann soll Unister in beratender Funktion erhalten bleiben.

Bürkert: Finanzchef Gerhard Koch geht nach 22 Jahren

Gerhard Koch, CFO des Fluidtechnikspezialisten Bürkert, hat das Unternehmen nach rund 22 Jahren verlassen. Wie das Unternehmen mitteilte, verabschiedet sich Koch in den Ruhestand. Koch leitete den Bereich Finanzen und Controlling seit 1993. Bürkert-CEO Heribert Rohrbeck verabschiedete seinen langjährigen Kollegen mit warmen Worten und bedankte sich für dessen „Gewissenhaftigkeit und Loyalität“.

Der Nachfolger Kochs steht bereits fest: Udo Gais übernimmt die Position des Finanzchefs. Er verfügt laut Bürkert über wesentliche Erfahrungen im internationalen Maschinenbau. Er ist bereits seit Anfang 2013 für das Unternehmen im Bereich Finanzen und Controlling tätig und verantwortet diesen Bereits seit Januar 2014. Er rückt nun in die Geschäftsführung auf. Bürkert hat seinen Hauptsitz in Ingelfingen bei Stuttgart und beschäftigt weltweit 2.500 Mitarbeiter, davon 1.400 in Deutschland. 2013 erwirtschaftete das Unternehmen einen konsolidierten Umsatz von 411 Millionen Euro.

Homag-CFO Hans-Dieter Schumacher wechselt zu Jenoptik

Hans-Dieter Schumacher, bislang CFO der börsennotierten Homag-Gruppe, wechselt Anfang April zu Jenoptik. Beide Unternehmen gaben den Management-Wechsel in der vergangenen Woche bekannt. Schumachers Nachfolge bei Homag tritt Franz Peter Matheis an, der bisher Geschäftsführer der Schenck Rotec war sowie kaufmännischer Leiter der Sparte Measuring und Process Systems der Dürr-Gruppe. Schumachers Position als Arbeitsdirektor übernimmt CEO Ralph Heuwing.

Der 51-jährige Schumacher löst bei Jenoptik Rüdiger Andreas Günther als CFO ab, dessen Vertrag Ende März ausläuft. Vor seiner Station bei Homag war Schumacher von 2003 bis 2010 CFO des Baustoffherstellers Sto. Davor arbeitete der studierte Betriebswirt in verschiedenen leitenden kaufmännischen Positionen für den Villeroy & Boch, Mannesmann Handel und Aesculap.

Finanzchef Bernd Hirsch verlässt Symrise

Bernd Hirsch, Finanzvorstand bei Symrise, verlässt den börsennotierten Duft- und Aromenhersteller Ende dieses Jahres. Der Schritt erfolge aus persönlichen Gründen, teilte das Holzmindener Unternehmen mit. Bis zu seinem Ausscheiden wird Hirsch seine Aufgaben noch vollumfänglich wahrnehmen. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt.

Hirsch war im Dezember 2009 als CFO zu Symrise gekommen. 2010 verantwortete er eine vorzeitige Refinanzierung in einem Volumen von mehr als 600 Millionen Euro, in deren Rahmen das Unternehmen auch erstmalig eine Anleihe begab. Hirsch war auch mit M&A-Deals aktiv: Im April 2014 übernahm er mit Symrise den französischen Nahrungsmittelinhaltsstoffanbieter Diana für 1,3 Milliarden Euro. Vor seiner Zeit bei Symrise war Bernd Hirsch sieben Jahre Finanzvorstand bei Carl Zeiss Meditec. Wo es ihn als nächstes hinzieht, ist noch nicht bekannt.

Reiner Beutels Vertrag mit MAG IAS läuft aus

Reiner Beutel, seit September 2013 Finanzverantwortlicher bei MAG IAS, wird seinen Ende März auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Die Trennung erfolge „in bestem Einvernehmen“, teilte der Maschinenbauer mit. Beutel werde das Unternehmen weiterhin beraten. Seine Aufgaben übernimmt Jens Mayr, Executive Vice President Finance bei MAG IAS. Der 40-Jährige ist seit rund acht Jahren in leitenden Positionen im Finanzbereich von MAG IAS tätig und war zuvor unter anderem bei Ernst & Young.

Der scheidende CFO Beutel war interimistisch vom Aufsichtsrat in die Geschäftsführung der MAG IAS gewechselt, um die inzwischen abgeschlossene operative und strukturelle Neuausrichtung der Gruppe auf den Automotive-Bereich voranzutreiben. Die Gespräche zur geplanten Refinanzierung werden dem Unternehmen zufolge nun federführend von CEO Rainer Schmückle und Jens Mayr geführt. Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, die Refinanzierung im ersten Halbjahr 2015 abzuschließen. Mögliche Instrumente umfassen MAG IAS zufolge sowohl Fremdkapital als auch die Aufnahme zusätzlichen Eigenkapitals.

Weitere Personalien

Hanspeter Mürle (45) wird als CFO des Spieleunternehmens Ravensburger zum Mitglied des Vorstands bestellt. Er soll das Amt spätestens zum 1. Juli 2015 antreten. Ravensburgers bisheriger CFO Jörg-Viggo Müller geht dem Unternehmen zufolge „nach acht Jahren erfolgreicher und hochgeschätzter Tätigkeit“ Ende dieses Monats in den Ruhestand. Mürle wird für die Ressorts Finanzen, Personal, Recht und IT verantwortlich sein. Nach Stationen bei EADS und der Unternehmensgruppe Carl Zeiss war Mürle zuletzt bei der Modegruppe S.Oliver als CFO und Geschäftsführer tätig. Seine Nachfolge bei dem Modeunternehmen wird Susanne Heckelsberger antreten.

Christoph Debus ist der neue Deutschlandchef von Thomas Cook Deutschland. Wie die Tochtergesellschaft des britischen Touristikkonzerns mitteilte, übernimmt der ehemalige Condor-CFO die Position von Peter Fankhauser und wird CEO und CFO in Personalunion. Fankhauser ist seit November Vorstandschef der Thomas-Cook-Gruppe und wird bei der deutschen Tochtergesellschaft Aufsichtsratschef.

Zum Anfang des Monats ist Andreas Matheja als Vorstand für das Ressort Finanzen und Controlling bei dem börsennotierten Asset-Management-Unternehmen INP Holding sowie als Geschäftsführer der Kapitalverwaltungsgesellschaft INP Invest ausgeschieden. Wie das Hamburger Unternehmen erst jetzt mitteilte, soll der Schritt einvernehmlich erfolgt sein. Matheja habe sich dazu entschlossen, sich aus der operativen Geschäftstätigkeit zurückzuziehen und sich vermehrt privaten Interessen und sozialen Aufgaben zu widmen, heißt es. Der Bereich Finanzen und Controlling wird zukünftig von Philipp Herrmann geleitet.

Die QuadraCir-Gruppe (ehemals Asamer Holding) treibt die Restrukturierung der börsennotierten Asamer Baustoffe weiter voran. CFO Jörn Trierweiler ist Anfang März aus dem Vorstand ausgeschieden und übergibt die Position an Markus Richter, der vom Aufsichtsrat in den Vorstand wechselt. Trierweiler sollte den Übergangsprozess als Vorstand begleiten, dieser sei jetzt abgeschlossen, teilte das österreichische Unternehmen Asamer mit. Der 52-jährige Richter war zuletzt CFO bei Trenkwalder International. Davor war er unter anderem Leiter der Konzernfinanzen der ÖBB Holding sowie Head of Finance und Investor Relations des Feuerfestwerkstoffherstellers RHI.

Das Elektrokommunikationsunternehmen Goldbach will sich im Verwaltungsrat neu aufstellen und Mirjana Blume und Erica Dubach Spiegler in das Gremium berufen. Sie sollen Ronald Sauer und Peter Blum ersetzen. Mirjana Blume ist CFO der in Zürich ansässigen Qnective. Zuvor war sie in CFO-Funktionen bei Novartis Oncology Switzerland und der börsennotierten MediService tätig.

Der Technologiekonzern Schuler will den Vertrag mit CFO Norbert Broger (52) um fünf Jahre bis zum Dezember 2020 verlängern. Broger ist seit Januar 2013 Finanzvorstand und Arbeitsdirektor des Unternehmens und verantwortet die Bereiche Finance, Controlling, IT, Personal, Revision, Legal und Compliance.

Jack Wolfskin hat Axel Mau zum CFO ernannt. In den vergangenen zwei Jahren hatte Chief Operating Officer Christian Brandt die Funktion des Finanzchefs interimistisch mit übernommen. Mau war zuvor unter anderem CFO bei Takeda Pharma und bei W.I.S. Sicherheit & Services.

Der Verwaltungsrat der Schweizer Bank Coop hat René Saluz zum 1. Mai zum Mitglied der Geschäftsleitung und zum Leiter des neuen Geschäftsbereichs „Finanzen und Risiko“ ernannt. Der Geschäftsbereich wird neu gegründet. Saluz leitet seit 2006 das Competence Center Finanzen der Basler Kantonalbank, die die Mehrheit an der Bank Coop hält.

Michael Sachs, als Geschäftsführer zuständig für die Bereiche Finanzen, Personal, EDV, Qualitätssicherung und Produktion bei Casimir Kast Verpackung und Display, wird das Unternehmen Ende Juni verlassen. Die Trennung erfolge in beiderseitigem Einvernehmen, nach acht Jahren wolle Sachs sich neuen Herausforderungen stellen, teilte das Unternehmen mit. Sachs wird seine Aufgaben an den Geschäftsführer Christian Oetker-Kast übertragen. Sachs war im August 2007 der erste familienfremde Geschäftsführer in der Geschichte des Verpackungsherstellers geworden.

Die International Campus AG hat Patrick Hanisch in den Vorstand berufen. Er ist seit 2013 als Commercial Director im Unternehmen. In der neuen Position verantwortet er als Finanzvorstand die Bereiche Finanzen, Buchhaltung und Controlling. Der 36-Jährige war zuvor in verschiedenen Positionen bei GI Partners in München sowie bei der Deutschen Asset & Wealth Management und bei Oliver Wyman in London tätig.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Sesselwechsel, Aufstiege, Abstiege und weitere Karriereschritte der CFOs im deutschsprachigen Raum finden Sie in unseren wöchentlichen FINANCE-Personalia. Alle CFO-Wechsel und -Meldungen der vergangenen Woche und Monate sind auf unserer Themenseite CFO-Wechsel zusammengestellt.