Der Laserspezialist Jenoptik hat den bisherigen Homag-CFO Hans-Dieter Schumacher als Nachfolger für Rüdiger Andreas Günther verpflichtet.

JENOPTIK AG/Heiner Mueller-Elsner

06.03.15
CFO

Jenoptik holt Homag-CFO Hans-Dieter Schumacher

Jenoptik hat einen Nachfolger für CFO Rüdiger Andreas Günther gefunden: Der bisherige Homag-CFO Hans-Dieter Schumacher übernimmt ab April den CFO-Posten. Auch bei der Dürr-Tochter Homag ist schon ein Nachfolger gefunden.

Die seit einigen Wochen kursierenden Spekulationen sind nun bestätigt: Der bisherige Homag-CFO Hans-Dieter Schumacher wird Nachfolger von Rüdiger Andreas Günther bei Jenoptik. Günthers Vertrag läuft Ende dieses Monats aus. Günther hatte bereits im vergangenen Frühjahr angekündigt, seinen Vertrag bei Jenoptik nicht verlängern zu wollen. Der 55-jährige Betriebswirt und Ex-Investmentbanker Günther war im April 2012 als Finanzvorstand zu dem Jenaer Technologiekonzern gekommen und hat dort unter anderem einen neuen Konsortialkredit ausgehandelt und einige Zukäufe begleitet. Günthers wichtigster Agendapunkt war aber das Mammutprojekt „JOE“, die konzernweite Harmonisierung des ERP-Systems von Jenoptik. Seine nächste Berufsstation ist noch nicht bekannt.

Schumacher war seit Januar 2011 Finanzvorstand bei Homag, dem nach eigenen Angaben Weltmarktführer für Maschinen zur Holzbearbeitung, wo er die Ressorts Finanzen, IT und Personal leitete. Schon bei seiner vorherigen Berufsstation Sto hatte Schumacher als CFO tiefgreifende Strukturveränderungen angestoßen und dem Aktienkurs zu einem langjährigen Höhenflug verholfen. Mit einer ähnlichen Agenda war er 2011 bei Homag angetreten. Schumacher galt als Schützling des damaligen Großaktionärs, des PE-Investors DBAG.

Seine Situation hatte sich verändert, als der Maschinenbauer Dürr im vergangenen Sommer die Mehrheit an Homag übernahm und die DBAG ihre Anteile im Zuge dieses M&A-Deals verkaufte. Gestern stimmte die außerordentliche Hauptversammlung von Homag dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zu. 

Franz Peter Matheis folgt CFO Hans-Dieter Schumacher bei Homag

Bei Jenoptik wird der 51-jährige Schumacher mit offenen Armen empfangen: Der Aufsichtsratsvorsitzende Rudolf Humer lobte ihn als „international erfahrenen Finanzexperten“ mit „Kompetenz und Führungsstärke“. Schumachers künftiger Vorstandskollege Michael Mertin sagte: „Ich freue mich auf unseren neuen CFO. Hans-Dieter Schumacher ist nicht nur ein ausgewiesener Experte im Bereich Finanzen und Controlling, sondern bringt umfangreiche Erfahrungen im internationalen Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Medizintechnik mit. Mit seinem industriellen Background wird er die Managementstrukturen der Jenoptik entscheidend ergänzen.“

Bei Homag wird künftig ein CFO mit Erfahrung beim Mutterkonzern Dürr Schumachers Aufgaben übernehmen: Franz Peter Matheis, bislang Geschäftsführer beim Dürr-Unternehmensbereich Schenck RoTec sowie kaufmännischer Leiter der Division Measuring and Process Systems der Dürr-Gruppe, wird mit Wirkung zum 1. April das Amt des Finanzvorstands übernehmen. Die bislang ebenfalls vom scheidenden CFO Schumacher wahrgenommene Vorstandsfunktion des Arbeitsdirektors bei Homag übernimmt der seit dem Herbst amtierende neue Homag-Chef, Dürr-CFO Ralph Heuwing.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de

Weitere Hintergründe zur bisherigen Karriere des künftigen Jenoptik-CFOs finden Sie im Steckbrief von Hans-Dieter Schumacher in unserem Personenregister FINANCE-Köpfe. Dort finden Sie auch weitere Informationen zum Werdegang des scheidenden Finanzchefs Rüdiger Andreas Günther