Der letzte Comdirect-CFO: Dietmar von Blücher

Comdirect

01.04.20
CFO

CFO-News: Comdirect, ProSiebenSat.1, SLM Solutions

Comdirect verkleinert seinen Vorstand, Rainer Beaujean steigt bei ProSiebenSat.1 zum Vorstandssprecher auf und SLM Solutions muss sich einen neuen Finanzchef suchen – Die CFO-News der Woche.

CFO Dietmar von Blücher scheidet bei Comdirect aus

Die Commerzbank-Tochter Comdirect hat ihren Vorstand von drei auf zwei Mitglieder verkleinert. Seit heute besteht das Führungsteam der Onlinebank nur noch aus der Vorstandsvorsitzenden Frauke Hegemann und Marketing- und Vertriebsvorstand Matthias Hach. Der bisherige CFO Dietmar von Blücher, verantwortlich für die Bereiche Finanzen und IT, hat sein Amt niedergelegt und ist gestern aus dem Unternehmen ausgeschieden. Wie Comdirect mitteilt, erfolgte dieser Schritt „auf eigenen Wunsch“, da sich der 47-Jährige neuen beruflichen Herausforderungen widmen will. Von Blücher war seit 2016 Finanz- und IT-Vorstand der Onlinebank.

„Im Hinblick auf die geplante Verschmelzung mit der Commerzbank AG ist die Bestellung eines neuen Vorstandsmitglieds nicht geplant“, heißt es in der Mitteilung weiter. Das Management werde aber bis zur Fusion operativ durch den Generalbevollmächtigten Thore Ludwig unterstützt, der die zuvor von Dietmar von Blücher verantworteten Bereiche übernehmen wird. Die Commerzbank hatte im September angekündigt, Comdirect vollständig übernehmen und integrieren zu wollen

ProSiebenSat.1 befördert CFO Rainer Beaujean

Bei dem Medienkonzern ProSiebenSat.1 kommt es zu einem Führungswechsel an der Vorstandsspitze. Der bisherige Vorstandschef Max Conze ist „mit sofortiger Wirkung“ aus dem Unternehmen ausgeschieden, wie das Münchener Medienhaus vergangene Woche mitteilte. Dafür übernimmt CFO Rainer Beaujean, zusätzlich zu seiner Funktion als Finanzchef, die Rolle des Vorstandssprechers. Beaujean kam im Juli 2019 von dem Verpackungshersteller Gerresheimer

Dass Beaujean nicht als Vorstandsvorsitzender, sondern als Sprecher auf Conze folgt, hat den Hintergrund, dass die Hierarchien im ProSiebenSat.1-Management aufgelockert werden sollen. „Das Management agiert und entscheidet jetzt als Team, und nur der Sprecher wird die Entscheidungen des Vorstands nach innen wie nach außen kommunizieren“, erklärt ein ProSieben-Sprecher. Die Gründe für Conzes Weggang nennt ProSiebenSat.1 nicht. Der CEO stand in den vergangenen Monaten jedoch zunehmend in der Kritik.

FINANCE-Köpfe

Rainer Beaujean, ProSiebenSat.1 Media SE

1995 beginnt Rainer Beaujean seine Karriere bei der Deutschen Telekom und durchläuft verschiedene Stationen, unter anderem als Leiter des Vorstandsstabs Finanzen und Leiter Controlling für alle Auslandsbeteiligungen. Von 2000 bis 2004 ist er als CFO bei T-Online verantwortlich für die Ressorts Finanzen und Controlling. Ab 2004 bis zur Verschmelzung mit der Deutschen Telekom im Jahr 2006 ist er CEO von T-Online. Während seiner Zeit bei T-Online treibt Beaujean die Internationalisierung des Internetunternehmens und umfangreiche M&A-Aktivitäten sowie den Ausbau des Content-Geschäfts voran. T-Online ist in dieser Zeit der mit Abstand größte Wert im TecDax.

Im Juni 2007 wechselt Beaujean zum Kranhersteller Demag Cranes und verantwortet dort bis Ende 2011 als Vorstandsmitglied das Finanzressort. Zudem ist er für den weltweiten Einkauf verantwortlich. In dieser Zeit steigt Demag Cranes vom SDax in den MDax auf und wird umfangreich neu finanziert. Nach der Übernahme durch den US-Konzern Terex verlässt Beaujean das Unternehmen. Er wechselt zu einem der weltweit größten Mess- und Regeltechnikhersteller der Welt, der an der NYSE notierten Elster Group, wo er von Februar 2012 bis August des gleichen Jahres Managing Director und Finanzchef ist. Nachdem Elster vom börsennotierten britischen Unternehmen Melrose übernommen wird, verlässt er das Unternehmen.

Seit Dezember 2012 ist Rainer Beaujean Mitglied des Vorstands bei Gerresheimer und seit Februar 2013 für das Finanzressort verantwortlich. Ab Dezember 2013 übernimmt Rainer Beaujean zusätzlich zu seiner Funktion als CFO den Geschäftsbereich Life Science Research, bis dieser 2016 verkauft wird. Im Februar 2018 wird Beaujean Interimschef des Gerresheimer-Konzerns, nachdem sich CEO Christian Fischer überraschend zurückgezogen hat.

Im September 2018 wird bekannt, dass Beaujean seinen Vertrag nicht über den 30. April 2019 hinaus verlängern wird. Im Februar 2019 bestätigt ProSiebenSat.1, dass Beaujean zum 1. Juli 2019 neuer CFO der ProSiebenSat.1 Holding wird. Nicht einmal ein Jahr nach seinem Amtsantritt, Ende März 2020, steigt Beaujean zusätzlich zum Vorstandssprecher von ProSiebenSat.1 auf.

zum Profil

SLM Solutions verliert CFO Frank Hülsmann

Der kriselnde 3D-Druckerhersteller SLM Solutions muss sich einen neuen Finanzvorstand suchen. Wie das Unternehmen mit der Veröffentlichung der Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vergangene Woche bekannt gab, hat CFO Frank Hülsmann SLM Solutions bereits Anfang März schon wieder verlassen. Er sei demnach aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten.

Hülsmann hatte den CFO-Posten erst im Januar dieses Jahres übernommen. Zuvor war die Stelle rund ein Jahr lang unbesetzt, nachdem Uwe Bögershausen das Unternehmen verlassen hatte. Bis ein Nachfolger für Hülsmann gefunden ist, übernimmt erst einmal CEO Meddah Hadjar das Finanzressort, wie SLM Solutions mitteilt. 

Weitere Personalien

Robert Langhans ist in die Geschäftsführung des Bielefelder Personaldienstleisters Piening Personal aufgestiegen. Der 32-Jährige verantwortet ab sofort als dritter Geschäftsführer die kaufmännischen Bereiche. Langhans ist bereits seit Anfang 2018 als kaufmännischer Leiter für Piening Personal tätig. Zuvor arbeitete er als Director Finance bei dem Dienstleistungsunternehmen Arvato.

Der Logistikdienstleister Dachser baut seinen Vorstand um. Der bisherige CEO Bernhard Simon wechselt 2021 in den Aufsichtsrat, wo er den Vorsitz übernehmen soll. An seine Stelle als Vorstandsvorsitzender rückt ab dem 1. Januar 2021 CFO Burkhard Eling, der bereits seit 2013 im Vorstand die Finanzen verantwortet.

Vorstandsmitglied Carsten Bokelmann hat die Wertpapierhandelsbank Wolfgang Steubing zum 31. März verlassen. Der 50-jährige Diplom-Kaufmann ist seit 2015 im Vorstand für die Bereiche Finanzen und Rechnungswesen, Risikomanagement und -controlling, Interne Revision, Compliance, Meldewesen, Geldwäschebekämpfung, Wertpapierabwicklung, Personalwesen, Organisation und Strategie sowie Kommunikation verantwortlich. Insgesamt war Bokelmann 19 Jahre für Wolfgang Steubing tätig. Zu den Gründen für sein Ausscheiden äußert sich das Unternehmen nicht.

Über eine Vertragsverlängerung durfte sich hingegen Rainer Pflaum freuen. Der Aufsichtsrat der TransnetBW weitete seinen Kontrakt bis Ende Februar 2026 aus. Der gebürtige Karlsruher, der seine berufliche Karriere bei der Deutschen Bank begann, soll beim Übertragungsnetzbetreiber das Ressort „Markt & Shared Services“ als CFO leiten.

martin.barwitzki[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.