Der Finanzinvestor Rolf Elgeti hat den Machtkampf bei Francotyp-Postalia für sich entschieden.

Francotyp-Postalia

FINANCE+ 11.11.20
CFO

Elgeti siegt im Machtkampf bei Francotyp

Rüdiger A. Günther hat den Machtkampf mit dem Finanzinvestor Rolf Elgeti verloren und muss seinen Chefposten bei Francotyp-Postalia räumen. Warum der CFO-Veteran verlor und wie es jetzt weitergeht.

Rüdiger Andreas Günther ist nicht mehr CEO und CFO des Berliner Maschinenbauers Francotyp-Postalia (FP). Auf der gestrigen Hauptversammlung suchte der fast 30 Prozent der Aktien kontrollierende FP-Großaktionär Obotritia Capital, hinter dem der Finanzinvestor Rolf Elgeti steht, die Entscheidung im Machtkampf mit Günther – und fand sie. Obotritias Antrag, Günther abzuberufen, wurde von einer deutlichen Mehrheit (85 Prozent) angenommen. Mit der gleichen Mehrheit wurde Günther von der Hauptversammlung auch die Entlastung für das Geschäftsjahr 2019 verweigert.

Zwar sah Günther dennoch „nach wie vor keinen Grund zurückzutreten“, wie er nach der HV ausrichten ließ. Er „freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem neu zusammengesetzten Aufsichtsrat“. Doch am Abend des Tages nach der HV wurde er vom Aufsichtsrat abberufen.

Mehr als ein Jahr lang betrieb Elgeti die Ablösung des früheren Claas- und Jenoptik-Finanzchefs, der seit 2016 Francotyp-Postalia führt. Gegenüber FINANCE begründete der frühere TAG-Immobilien-Chef seinen Vorstoß damals so: „Unser Vertrauen in den Vorstandsvorsitzenden ist nachhaltig erloschen. Aus unserer Sicht ist auch Eile geboten.“

Lars Wittan wird Aufsichtsrat

Im Februar eskalierte Elgeti dann den Konflikt und rief offiziell zu Günthers Ablösung auf. Doch der Ausbruch der Corona-Epidemie verhinderte das dafür notwendige Zusammenkommen der Aktionäre, und Günther gelang es, Elgeti auf Abstand und sich im Amt zu halten – auch mit Hilfe robuster Geschäftszahlen. 

Elgeti konnte nun aber nicht nur Günther stürzen – ihm gelang es außerdem, Lars Wittan in den FP-Aufsichtsrat zu hieven. Wittan ist Chief Investment Officer von Obotritia Capital und war von 2012 bis 2014 Finanzchef der Deutschen Wohnen. Auch bei der Personalie Wittan stimmte neben Obotritia Capital auch die Mehrzahl der übrigen Aktionäre im Sinne von Elgeti ab.

Lesen Sie weiter und seien Sie immer einen Schritt voraus!

Ihre Vorteile mit FINANCE+

  • Exklusive Einblicke in die Corporate-Finance-Welt:

    Banking und Kapitalmarkt, Jobwechsel und Deals.

  • Aktuell und Business-relevant:

    Aktuelle News, relevante Hintergründe, fundierte Analysen.

  • Alles in einem Paket:

    Der gesamte FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket.