Peter Ganz ist von August an neuer Finanzchef des Schifffahrtsunternehmens Dettmer. Der 50-Jährige war von 2009 bis 2015 CFO von Hapag-Lloyd.

Dettmer Group

31.07.18
CFO

Ex-Hapag-Lloyd-CFO Ganz geht zu Dettmer

Der langjährige Hapag-Lloyd-CFO Peter Ganz heuert bei der Dettmer-Gruppe an. Sein Vorgänger war kein Jahr im Amt.

Peter Ganz hat eine neue Aufgabe: Der 50-Jährige tritt am 1. August die Position als CFO bei dem Bremer Logistikunternehmen Dettmer an. Zuletzt war Ganz bis Ende 2017 Schifffahrtsvorstand des in Hamburg ansässigen Asset- und Investmentmanagers MPC Capital.

Ganz ist jedoch vor allem bekannt für seine Rolle als Finanzchef der Traditionsreederei Hapag-Lloyd, bei der er von 2009 bis 2015 die Finanzen verantwortet hat. Der CFO hatte die Hamburger während dieser Zeit durch die Schifffahrtskrise geführt, war nach der Übernahme durch den chilenischen Konkurrenten CSAV aber von Bord gegangen. Ganz’ Nachfolge hat Nicolás Burr angetreten.

Gerald Michael Diesel hat Dettmer im Februar verlassen

Nun zieht es den Ex-Hapag-Lloyd-CFO Ganz von Hamburg nach Bremen. Dettmer ist ein familiengeführtes Unternehmen, das in den Bereichen Schifffahrt, Logistik, Lagerung und Entsorgung aktiv ist. Die Gruppe hat zuletzt mit 1.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 450 Millionen Euro erwirtschaftet.

Der neue Finanzchef komplettiert die Dettmer-Geschäftsführung um den CEO und geschäftsführenden Gesellschafter Heiner Dettmer und den Chef des operativen Geschäfts Andreas Niemeyer. „Herr Ganz wird mit seinen Erfahrungen die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen sowie Controlling maßgeblich gestalten und so die weitere Expansion der Dettmer Group mit verantworten“, lässt sich Unternehmenschef Dettmer zitieren.

Gerald Michael Diesel, Ganz’ Vorgänger als Finanzchef, hat Dettmer indes bereits im Februar dieses Jahres nach nicht einmal einem Jahr wieder verlassen, wie FINANCE auf Nachfrage erfuhr. Diesel hatte das Amt im April 2017 angetreten. Grund für den frühen Abschied sei Uneinigkeit über die „strategische Ausrichtung und Entwicklung des Unternehmens“ gewesen, erklärte eine Sprecherin.

jakob.eich[at]finance-magazin.de