Das Mainzer Biotechunternehmen Biontech hat sich 325 Millionen Dollar in einer Finanzierungsrunde gesichert.

anyaivanova/iStock/Thinkstock/Getty Images

15.07.19
Finanzierungen

Finanzierungen: Biontech, Befesa, Aroundtown

Biontech sichert sich frisches Kapital, Befesa refinanziert sich und Aroundtown platziert eine Hybridanleihe – der wöchentliche FINANCE-Ticker.

Biontech schließt Finanzierungsrunde ab

Das Mainzer Biotechunternehmen Biontech hat in einer Finanzierungsrunde bei Investoren über 325 Millionen Dollar (rund 289 Millionen Euro) frisches Kapital eingesammelt. Die Runde, in der zwei Drittel des Kapitals von neuen Investoren beigesteuert wurden, war überzeichnet, teilte Biontech vergangene Woche mit. Zu den Investoren zählte unter anderem die Redmile Group, Invus, Mirae Asset Financial Group und Platinum Asset Management. Fidelity leitete die Runde. Mit den frischen Mitteln will das Unternehmen die weitere Entwicklung der Therapeutika-Pipeline und der Produktionsinfrastruktur vorantreiben.

Eigenen Angaben zufolge handelt es sich bei der Transaktion um eine der größten Einzelfinanzierungen eines privaten europäischen Biotechunternehmens. Freshfields hat Biontech bei der Finanzierungsrunde beraten. Im März berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mehrere mit der Sache vertraute Personen, dass Biontech die Bank of America und JP Morgan für einen möglichen Börsengang an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq mandatiert habe. Das Unternehmen könnte im Zuge des IPOs mit rund 4 Milliarden Dollar bewertet werden. 

Befesa refinanziert Kreditlinien

Der Industrie-Recycler Befesa hat bestehende Kreditlinien refinanziert. Insgesamt beträgt das Finanzierungsvolumen der Transaktion 636 Millionen Euro. Sie besteht aus einer Term-Loan-B-Covlite-Fazilität über 526 Millionen Euro mit einer Laufzeit von sieben Jahren, einer revolvierenden Kreditlinie über 75 Millionen Euro und einer Garantiefazilität über 35 Millionen Euro.

Die Citigroup agierte als Global Coordinator der Transaktion. BBVA, Banco Santander sowie die Commerzbank fungierten als Joint Bookrunner. Rechtlich wurde das Bankenkonsortium von White & Case (Federführung: Vanessa Schürmann und Andreas Lischka) beraten.

Aroundtown platziert Hybridanleihe

Das Immobilienunternehmen Aroundtown hat eine unbefristete, nachrangige Anleihe über 500 Millionen Euro platziert. Der Hybrid-Bond wird mit 2,875 Prozent verzinst und hat eine Laufzeit bis 2025. Den Emissionserlös aus der Transaktion will Aroundtown unter anderem zur Finanzierung der Wachstumsstrategie und zur Refinanzierung sowie Rückzahlung von Schulden verwenden. Das Unternehmen hatte erst kürzlich eine milliardenschwere vorrangige Anleihe platziert.

Weitere Meldungen

Der IT-Sicherheitsspezialist Cyan hat eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Insgesamt wurden 888.594 neue Aktien im Rahmen eines Accelerated-Bookbuilding-Verfahrens bei institutionellen Investoren platziert. Der Platzierungspreis betrug 28 Euro je Aktie. Dem Münchener Unternehmen fließt durch die Kapitalerhöhung ein Bruttoemissionserlös von 24,9 Millionen Euro zu. Mit den frischen Mitteln will Cyan den Organisationsaufbau der Gruppe weiter professionalisieren sowie Investitionen für Forschung & Entwicklung und für eine weitere Marktdurchdringung vornehmen.

Das Medienunternehmen Bertelsmann hat eine syndizierte Kreditlinie über 1,2 Milliarden Euro langfristig refinanziert. Die Kanzlei Linklaters (Federführung: Neil George Weiand und Urs Lewens) hat Bertelsmann bei der Transaktion rechtlich beraten.

Der Software- und Systemlösungsspezialist Artec Technologies hat eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Der Platzierungspreis lag bei 4 Euro je Aktie. Durch die Emission fließt dem Unternehmen ein Bruttoemissionserlös von rund 1,04 Millionen Euro zu. Begleitet wurde die Transaktion von GBC Kapital.

Das Berliner Software-Start-up Signavio hat bei einer Finanzierungsrunde 177 Millionen Dollar (rund 157 Millionen Euro) eingesammelt. Angeführt wurde die Runde von Apax Digital. Zu den weiteren Investoren zählten Deutsche Telekom Capital Partners sowie der Altgesellschafter Summit Partners. Mit den frischen Mitteln will Signavio das internationale Wachstum vorantreiben und die Produktentwicklung stärken. Das Berliner Unternehmen wurde bei der Transaktion von dem M&A-Beratungs- und Tech-Investitionsunternehmen GP Bullhound beraten.

Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner hat HGA Cosmetics eine Finanzierung bereitgestellt. Das Koblenzer Unternehmen, das Produkte für Haarstyling, -pflege und -farbe vertreibt, erhält Mezzaninekapital in Höhe eines unteren einstelligen Millionenbetrags. Mit dem frischen Geld will HGA Cosmetics die bestehende Finanzierungsstruktur verbessern sowie das weitere Wachstum und den Ausbau der Vertriebsorganisation vorantreiben.

Das Modeunternehmen Strenesse hat im Juni Insolvenz angemeldet, wie vergangene Woche bekannt wurde. Es ist bereits das zweite Mal, dass das Unternehmen in ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung muss.

Auch der Markdorfer Autozulieferer Weber Automotive, ein Portfoliounternehmen der PE-Gesellschaft Ardian, hat Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet. Im Hintergrund der Insolvenzanmeldung spielt sich ein großer Konflikt ab, wie FINANCE berichtete

Ratingmeldungen

Fitch hat das Rating von Bayer von A- auf BBB+ herabgestuft. Gleichzeitig teilt die Ratingagentur dem Unternehmen einen negativen Ausblick zu. Der Hauptgrund für die Rückstufung sei, dass Fitch das Risikoprofil des Crop-Science-Geschäfts mit Saatgut kritischer sehe, was unter anderem mit den anhaltenden Risiken der Klagewelle gegen das Monsanto-Produkt Glyphosat zusammenhänge. Zudem bestehe auch die Gefahr, dass die Entschuldung Bayers länger dauern könnte.

Moody’s hat das Rating der Deutschen Bank bei Ba1 bestätigt. Der Ausblick bleibt negativ. Als Begründung verweist die Ratingagentur auf den von Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing angekündigten Radikalumbau, der unter anderem Veränderungen wichtiger Strukturen im Firmenkundengeschäft sowie im Vorstand und einen massiven Stellenabbau mit sich zieht.

antonia.koegler[at]finance-magazin.de

Einen Überblick über die Finanzierungen der vergangenen Wochen und Monate finden Sie auf unserer Themenseite Finanzierungsticker.