Newsletter

Abonnements

FINANCE+

Deutsche Bank: Trotz Zugewinnen nur noch Zweiter

Die Deutsche Bank kann bei CFOs und Treasurer vielfach punkten – doch es reicht trotzdem nur für Platz 2 im Banken-Ranking. Foto: travelview-stock.adobe.com
Die Deutsche Bank kann bei CFOs und Treasurer vielfach punkten – doch es reicht trotzdem nur für Platz 2 im Banken-Ranking. Foto: travelview-stock.adobe.com

Ein Ertragszuwachs von 26 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro, eine Cost-Income-Ratio (CIR) von 62 Prozent und ein Ertragszuwachs und ein Vorsteuergewinn, der sich mit 534 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahresquartal mehr als verdoppelt hat – die kürzlich vorgelegten Rekordzahlen für das zweite Quartal dieses Jahres zeigen: Dem Firmenkundengeschäft der Deutsche Bank haben bislang weder der Umbau der vergangenen Jahre noch Niedrigzinsen, Coronakrise und Lieferkettenprobleme etwas anhaben können.

Ganz im Gegenteil, der bisherige Unternehmensbank-Chef Stefan Hoops, der im Juni als CEO zur Fondstochter DWS gewechselt war, hinterlässt seinem Nachfolger David Lynne mit dem besten Quartalsergebnis der Deutschen Bank seit 2011 ein gut bestelltes Feld. Nur eines ist Hoops zum Abschied nicht geglückt: Die Verteidigung des Titels im FINANCE-Banken-Survey 2022. 2021 war der Deutschen Bank der Sprung an die Spitze der führenden Banken im deutschen Firmenkundengeschäft nach fünf Jahren erstmals wieder gelungen. Doch in diesem Jahr hat sich Dauerkonkurrent Commerzbank den Platz 1 im Gesamtranking wieder zurückgeholt.

Doch der Blick auf die Stimmen der CFOs und Treasurer zeigt: Nicht die ebenfalls erstarkt aus dem Großumbau zurückgekehrte Commerzbank ist an den Blauen vorbeigezogen, sondern die Deutsche Bank hat 6 Prozent ihrer Stimmen aus dem Vorjahr eingebüßt und fällt mit 55 Prozent hinter die Commerzbank zurück, die ihr Vorjahresergebnis von 60 Prozent hält. Wo die Deutsche Bank in den Augen der befragten Finanzentscheider verloren hat, zeigt Teil 5 unserer Serie „Inside Corporate Banking“.

Jetzt weiterlesen mit FINANCE Multiples

Werden Sie jetzt FINANCE+ Abonnent und erfahren Sie, wie die wichtigsten Firmenkunden ihre Banken sehen. Mit oder ohne E-Paper. Sie haben die Wahl!

FINANCE+ Digital

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat
im Jahresabonnement

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Das FINANCE Magazin als E-Paper
  • Zugriff auf das E-Paper-Archiv
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten

FINANCE+

Gratismonat
danach 19,90 € / Monat

  • Unbegrenzter Zugriff auf alle FINANCE+ Inhalte
  • Der beste FINANCE-Content aus Online und Magazin in einem Paket
  • Unverbindlich testen
Gratismonat starten
Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022