Getting Deals Done

Abonnements

Startseite CFO CFO-Wechsel Juwi holt Carsten Bovenschen als CEO und CFO

Juwi holt Carsten Bovenschen als CEO und CFO

Ex-Akasol-CFO Carsten Bovenschen wird Vorstandsvorsitzender und Finanzchef der Juwi-Gruppe.
Ex-Akasol-CFO Carsten Bovenschen wird Vorstandsvorsitzender und Finanzchef der Juwi-Gruppe. Foto: juwi AG

Carsten Bovenschen hat einen neuen Job gefunden: Der ehemalige Finanzchef des Batterieherstellers Akasol geht zum Projektentwickler für Windenergie und Photovoltaik Juwi. Der 57-jährige Bovenschen wird beim börsennotierten Unternehmen mit Sitz rheinland-pfälzischen Wörrstadt Vorstandsvorsitzender und übernimmt auch die Verantwortung für das Finanzressort. Zusätzlich bestellt Juwi das Eigengewächs Christian Arnold zum COO. Beide treten zum 15. November an.

Bovenschen bringt viel CFO-Erfahrung mit

Carsten Bovenschen beschreibt Juwi als ein Unternehmen mit „hervorragenden Perspektiven, dem zudem eine Schlüsselaufgabe und Vorreiterrolle bei der anstehenden Energiewende zukommt“. „Der beschleunigte Ausbau der Erneuerbaren Energien ist ein wichtiger Eckpfeiler für die Realisierung der Stromwende“, kommentiert auch der Aufsichtsratsvorsitzende Georg Müller die Personalien. Er bezeichnet Bovenschen als „ausgewiesenen Experten mit umfangreicher Erfahrungen in der Energiebranche“.

CFO-Profil

Carsten Bovenschen, Akasol AG

Carsten Bovenschen

0
Juwi-Gruppe

So war Carsten Bovenschen in der Vergangenheit unter anderem Finanzchef bei der US-Tochtergesellschaft des Wassertechnologie-Unternehmens Wedeco, CFO beim Solar-Maschinenbauer Roth & Rau sowie ab Juni 2012 in selber Funktion bei Solarwatt.

Nachdem er 2018 bei Solarwatt aufhörte, stieg er 2019 als Finanzchef bei Akasol ein. Seine ursprüngliche CFO-Agenda sollte bald umgeworfen werden, als die Coronakrise das Unternehmen traf. Von seinen Erfahrungen berichtete er in der mehrteiligen FINANCE-Serie „CFO in der Coronakrise“. Im Zuge der Übernahme durch den US-Konzern BorgWarner machte er Platz für Jörg Reinhardt, der vom neuen Eigentümer auf den Posten entsendet wurde.

Carsten Bovenschen folgt auf Stephan Küßner

Bovenschens Vorgänger als Vorstand Finanzen Stephan Küßner verantwortete seit dem 1. September 2020 interimistisch das Finanzressort im Vorstand von Juwi. Zuletzt zeichnete er zudem noch für das Deutschlandgeschäft in der Projektentwicklung verantwortlich. Er folgte damals auf Dagmar Rehm, die Juwi nach dreieinhalb Jahren verlassen hatte.

„Der gesamte Aufsichtsrat der juwi AG dankt Herrn Dr. Küßner ausdrücklich für seine erfolgreiche Tätigkeit seit seiner Berufung. Wir wünschen ihm für die weiteren Aufgaben in der MVV-Gruppe alles Gute und weiterhin viel Erfolg“, so der AR-Vorsitze Georg Müller. Küßner kehrt zurück zu MVV, einem Mannheimer Energieversorger und Mutterkonzern von Juwi. Vor seiner Berufung zum Juwi-Finanzchef war er dort Leiter der Stabsabteilung Projektentwicklung erneuerbare Energien, in diese Position kehrt er nun zurück.

Der Posten des Juwi-Vorstandsvorsitzenden war seit Mai vakant. Den Posten hatte Michael Class inne, der das Unternehmen nach rund fünf Jahren an der Spitze verlassen hatte. Der Vorstand von Juwi sei mit Carsten Bovenschen, Christian Arnold und dem bereits im Vorstand tätigen Stephan Hansen nun wieder komplett, so Juwi.

jan.schuermann[at]finance-magazin.de

+ posts

Jan Schuermann ist Redakteur bei FINANCE und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Gehalt in der Corporate-Finance-Welt. Er hat in Köln Geschichte, Deutsch und North American Studies studiert. Während eines Auslandsaufenthalt an der UC Berkeley hat er zeitweise für den Daily Californian gearbeitet. Bevor Jan Schuermann zum Fachverlag F.A.Z Business Media gestoßen ist, war er für die Nachrichtenagentur Thomson Reuters im polnischen Danzig tätig.

Unternehmen