Von Norma zu Schenck Process: Neu-CFO Othmar Belker könnte den Darmstädter Industriekonzern womöglich an die Börse führen.

obs/Schenck Process

23.07.15
CFO

Othmar Belker wird neuer CFO bei Schenck Process

Der Ende März bei Norma abgetretene CFO Othmar Belker wird neuer Finanzchef des Darmstädter Messtechnikspezialisten Schenck Process. Dort begegnet Belker erneut einem PE-Investor – womöglich sogar mit Börsenplänen.

Seine angekündigten 100 Tage Auszeit hat Othmar Belker ziemlich präzise ausgeschöpft. Vier Monate nach seinem Rückzug bei dem MDax-Konzern Norma steigt der dreifache Familienvater als Finanzchef bei dem Darmstädter Messtechnikspezialisten Schenck Process ein.

Bei Norma hatte Belker acht Jahre lang das Amt des Finanzchefs bekleidet und das Unternehmen zunächst aus Private-Equity-Hand an die Börse und anschließend zu Rekordergebnissen geführt. „Wir freuen uns, dass wir mit Othmar Belker einen Finanzexperten mit hoher Reputation für uns gewinnen konnten“, lässt sich Schenck-Aufsichtsratschef Winfried Walzer zitieren. 

Othmar Belker könnte Schenck Process an die Börse führen

Bei Schenck Process löst Belker den seit drei Jahren amtierenden CFO Wolfgang Kleinschmidt ab, der sich laut Firmenaussage vor allem um die Internationalisierung des Unternehmens verdient gemacht habe. In diesem Rahmen hat Schenck in den vergangenen Jahren auch diverse Zukäufe getätigt, zum Teil im Ausland – ein Kurs, der unter der Regie des M&A-erfahrenen Belker fortgesetzt werden dürfte.

Auch die Eigentümerstruktur ist für Belker nicht neu. Nachdem er bei Norma viele Jahre lang mit dem britischen PE-Investor 3i erfolgreich zusammenarbeitete, agiert er bei Schenck Process erneut im Private-Equity-Umfeld. Eigentümer ist seit dem Jahr 2007 der deutsch-skandinavische PE-Investor IK Investment Partners, der gerade dabei ist, auch in den kleineren Mittelstand zu expandieren.

Mit acht Jahren  ist die inzwischen entstandene Haltedauer so lang, dass Schenck schon seit langem als Exitkandidat gilt. 2012 waren erste Verkaufsgespräche an unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert. Neben einem Auktionsversuch unter Finanzinvestoren erscheint es Marktbeobachtern aber auch möglich, dass IK Investment Partners versuchen könnte, Schenck Process an der Börse zu platzieren. Mit einer hohen Profitabilität und einem Umsatz von knapp 600 Millionen Euro sollte Schenck Process groß genug sein, um Investoreninteresse zu wecken. Die Verpflichtung des kapitalmarkterfahrenen Ex-MDax-CFOs Othmar Belker macht diese Option wahrscheinlicher.

michael.hedtstueck[at]finance-magazin.de

Mehr Informationen zum Werdegang des neuen Schenck-CFOs finden Sie im FINANCE-Köpfe-Profil von Othmar Belker. Im März kürte FINANCE Othmar Belker zum CFO des Monats.