Newsletter

Abonnements

Uniper-CFO Tiina Tuomela geht wieder zu Fortum

Finanzchefin Tiina Tuomela verlässt Uniper im März 2023 und übernimmt als CFO bei Fortum. Foto: Uniper

CFO Tiina Tuomela verlässt Uniper. Wie der Gaskonzern am heutigen Freitag bekanntgab, wird Tuomela zum 31. März des kommenden Jahres aus dem Unternehmen ausscheiden. Darauf habe sich der Aufsichtsrat von Uniper in einer außerordentlichen Sitzung verständigt. In Bezug auf Tuomelas Nachfolge bei Uniper machte der Konzern am Freitag noch keine Angeben.

Bereits fest steht jedoch, wohin es Tuomela ziehen wird: Die gebürtige Finnin wird „spätestens bis zum April 2023“ zu Fortum zurückkehren, bei dem finnischen Energieriesen war sie bereits von 1990 bis 2021 tätig. Das teilte Fortum am heutigen Freitag mit. Bei Fortum wird Tuomela auf Bernhard Günther nachfolgen, der Ex-Innogy-Manager war erst im Februar vergangenen Jahres als CFO zu der Uniper-Mutter gestoßen.

EU-Kommission genehmigt Uniper-Übernahme

Die Nachricht über Tuomelas Weggang folgte nur wenige Stunden nachdem die EU-Kommission grünes Licht für die Uniper-Übernahme des Bundes gegeben hatte. Wie die Behörde mitteilte, gebe es keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken gegen die Verstaatlichung des Gaskonzerns. Der Bund will dabei auch die Anteile des Uniper-Großaktionärs Fortum übernehmen, die Finnen halten aktuell rund 78 Prozent an dem Gashändler.

Das Kapitel Uniper wird für Noch-CFO Tuomela schlussendlich kein langes gewesen sein. Die 56-Jährige war erst im März 2021 bei Uniper angetreten und hatte den Konzern durch seine vermutlich größte Krise steuern müssen. Die Gaspreisexplosion in Folge der russischen Invasion in die Ukraine brachte den Konzern in sehr unstetes Fahrwasser, im Sommer verbrannte Uniper täglich Geld im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Die Aufgaben für Tuomelas Nachfolgerin oder Nachfolger werden nicht leichter werden, da der Gaspreismarkt immer noch angespannt ist. Zudem steht wohl die komplexe staatliche Übernahme des Konzerns an.

Tuomela selbst kehrt mit Fortum an jenen Ort zurück, an dem sie ihre Karriere begonnen und bereits langjährig gewirkt hatte: Nach verschiedenen Positionen im Konzern steigt Tuomela 2009 zur Vice President auf, sie verantwortet damals die Finanzen innerhalb des Bereichs Power Division. 2014 macht Fortum sie zum Teil des Executive Management Teams, ab 2016 übernimmt sie die Leitung des Geschäftsbereichs Nordic Power Generation. Zudem besetzt sie von 2020 bis März 2021 einen Aufsichtsratssitz bei ihrem späteren Arbeitgeber Uniper.

Paul Siethoff ist Redakteur bei Finance und schreibt vorrangig über Transformations-Themen. Er hat Kommunikationswissenschaften und Journalismus in Erfurt und in Mainz studiert. Vor seiner Zeit bei FINANCE schrieb Paul Siethoff frei für die Frankfurter Rundschau für die Ressorts Wirtschaft und Politik.