Newsletter

Abonnements

ZF Friedrichshafen: CFO Konstantin Sauer geht

CFO Konstantin Sauer verlässt zum Jahresende ZF Friedrichshafen. Foto: ZF
CFO Konstantin Sauer verlässt zum Jahresende ZF Friedrichshafen. Foto: ZF

Führungswechsel bei ZF Friedrichshafen: Der langjährige Finanzchef Konstantin Sauer wird sein Amt zum Jahresende 2022 niederlegen. Bislang hat das Unternehmen noch keinen Nachfolger für die CFO-Position bekannt gegeben. Jedoch wird der Aufsichtsrat „zeitnah eine Entscheidung fällen“, wie es in einer Mitteilung von ZF Friedrichshafen heißt.

Konstantin Sauer ist seit 2010 CFO

Sauer ist eine Konstante in dem Unternehmen: Er ist seit 2010 CFO bei den Friedrichshafenern. Der scheidende CFO hat seit 2010 neben der Finanzleitung außerdem die Leitung der Bereiche IT und M&A inne. Darüber hinaus agiert er als stellvertretender ZF-Vorstandsvorsitzender. Sauer stieg 1990 bei dem Konzern ein und wurde im Jahr 2000 zum Präsident des ZF-Regionalbereichs Südamerika berufen. Zehn Jahre später übernahm er den Posten des Finanzchefs – und sprang im Jahr 2017 kurrzeitig als Interims-CEO ein

„Dr. Konstantin Sauer steht bei ZF für Stabilität und die langjährige, kluge Führung der Finanzen. Dadurch hat er dem Unternehmen eine Grundlage für die erfolgreichen Zukäufe, die Transformation und neues Wachstum geschaffen“, kommentiert Aufsichtsratschef Heinrich Hiesinger die Leistungen Sauers.

CFO Sauer begleitete Unternehmenstransformation

Zu seinen größten Karriere-Highlights gehört die Begleitung der Transformation des Industriekonzerns zum Technologieunternehmen. Dafür wurde der Finanzvorstand von FINANCE zum CFO des Jahres 2018 gekürt. Im Rahmen der Transformation verantwortete Sauer unter anderem die Übernahme des US-Technologiekonzerns TRW Automotive im Frühjahr 2015. Die besondere Herausforderung: Als Stiftungsunternehmen hatte der Konzern keinen Zugang zu frischem Eigenkapital und musste den Kaufpreis in Höhe von 13 Milliarden US-Dollar komplett fremdfinanzieren. 

CFO-Profil

Dr. Konstantin Sauer

ZF Friedrichshafen AG

Und auch bei der geschäftlichen Ausrichtung gelang ZF die Neuausrichtung: Vor Sauers Amtsantritt fokussierte sich der ZF-Konzern vor allem auf mechanische Antriebskomponenten. Heute entwickelt das Unternehmen autonome Fahrsysteme und zählt auf dem Gebiet mittlerweile zu den Weltmarktführern.

ZF Friedrichshafen mit massivem Umsatzwachstum

Neben dem Weggang von CFO Sauer gab das Unternehmen weitere Veränderungen in der Führungsetage bekannt. Demzufolge wird Holger Klein zum Jahreswechsel den Vorstandsvorsitz bei dem Autozulieferer übernehmen. Damit folgt er auf Wolf-Henning Scheider, der den Posten seit Anfang 2018 ausführt. Klein ist bereits Teil des ZF-Vorstands und verantwortet die Bereiche Asien-Pazifik, Pkw-Fahrwerktechnik, Aftermarket und Produktion. Außerdem wird Peter Laier zum Jahreswechsel in den Vorstand berufen. Er übernimmt innerhalb des Vorstands den Bereich Nutzfahrzeug von Wilhelm Rehm. Zuvor leitete er die Nutzfahrzeugsparte bei Knorr-Bremse.

Die drei parallelen Vorstandswechsel stellen ZF vor eine „besondere Herausforderung“, gibt Aufsichtsratschef Hiesinger zu. Immerhin treffen die Veränderung den Konzern in einer vergleichsweise stabilen Lage: Während andere Autozulieferer immer noch unter Lieferkettenproblemen ächzen, kam ZF Friedrichshafen trotz Problemen wie dem Chipmangel gut durch das vergangene Jahr.

Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz 2021 um 17,5 Prozent auf rund 38,3 Milliarden Euro, der bereinigte Vorsteuergewinn (Ebit) wuchs auf 1,9 Milliarden Euro. Beim Ausblick zeigt sich ZF Friedrichshafen jedoch aufgrund des Ukraine-Krieges, der anhaltenden Lieferengpässe sowie der Inflation zurückhaltend: Für das Jahr 2022 gehen die Friedrichshafener von einem Umsatz von mehr als 40 Milliarden Euro aus.

jasmin.rehne[at]finance-magazin.de

+ posts

Jasmin Rehne ist Redakteurin bei FINANCE und verfolgt scherpunktmäßig die Themen Controlling und Personal. Sie hat in Marburg Sprache und Kommunikation studiert. Neben ihrem Studium arbeitete Jasmin Rehne bereits als studentische Hilfskraft bei FINANCE.

Augenöffner für Finanzentscheider
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022
Jetzt Insights sichern »
Jetzt lesen »
Inside Corporate Banking: Die Serie zum Banken-Survey 2022