Für CFOs ist Corona eine Chance, um mit veralteten Prozessen in der Finanzabteilung aufzuräumen und die Digitalisierung mehr zu nutzen.

Thinkstock

03.07.20
CFO

Corona: Was CFOs für die Finanzprozesse lernen können

Corona wirbelt die Prozesse in der Finanzabteilung auf – veraltete Prozesse fallen negativ auf, automatisierte erweisen sich als hilfreich. Für viele CFOs ist das ein Fingerzeig, jetzt die richtigen Projekte anzustoßen.

In unserem dritten Teil der CFO-Lehren aus der aktuellen Krise geht es darum, mit welchen veralteten Prozessen CFOs in der Finanzabteilung jetzt aufräumen sollten und wie sie das Coronavirus als Chance nutzen können, um mehr zu automatisieren. In unserer Serie, von der wir über den Sommer mehrere Episoden veröffentlichen werden, werfen wir einen Blick in die verschiedenen Ressorts, angefangen mit dem Bereich Strategie, das meist beim CFO selbst liegt.

„Mit Blick auf die Krise hat der CFO gerade einen Balanceakt zu meistern – er muss für eine rigorose Kostenkontrolle für das Unternehmen und seinen Bereich sorgen und gleichzeitig die strategische Weiterentwicklung des Finanzbereichs nicht aus den Augen verlieren“, umreißt Johannes Vogel, Director der Managementberatung Bearingpoint, die aktuelle Herausforderung. Das Schwierige: „Besonders die Weiterentwicklung gestaltet sich deshalb schwierig, weil sie in einer Krise meist in den Hintergrund rückt und nicht ohne Kosten verbunden ist.“ Vor diesem Fehler warnte kürzlich bei FINANCE-TV auch der Unternehmensberater Jan Rodig.

CFOs sollten Fehler aus Finanzkrise nicht wiederholen

Trotzdem sei es falsch, deshalb die Transformation des Finanzbereichs auf Eis zu legen. „Diesen Fehler haben die einige CFOs schon in der Finanzkrise 2008/2009 gemacht. Sie traten voll auf die Kostenbremse, und die Weiterentwicklung des Finanzbereichs lag erstmal für einige Jahre in Asche“, erinnert sich Vogel. Und auch jetzt sei der digitale Reifegrad vieler Unternehmen immer noch „nicht besonders hoch“.

Dringlich und unerlässlich: Spätestens jetzt müssen neue Technologien zur virtuellen Zusammenarbeit eingeführt werden, so dass in der Finanzabteilung jederzeit remote gearbeitet werden kann. „Beliebt sind dabei Tools wie MS Teams“, berichtet Vogel. Für eine zweite Corona-Welle wäre die Finanzabteilung damit besser vorbereitet.

CFO sollte Blick auf das Wesentliche legen

Als längerfristige Maßnahme schlägt Bearingpoint-Director Vogel vor: „CFOs müssen lernen, den Fokus noch mehr auf das Wesentliche zu legen. Also nicht unzählige Reports zu verlangen, sondern nur die wichtigen – die mit den essentiellen Kennzahlen.“ Vor allem dort, wo Prozesse angepasst und verbessert werden sollen, sei ein „Lean“-Ansatz die bessere Lösung.

„Ein CFO muss erkennen, dass nicht die Masse an Daten und daraus resultierenden Berichte wichtig sind, sondern die Qualität und wie daraus Entscheidungen des operativen Geschäfts besser unterstützt werden können – und das am besten in Echtzeit.“ Bei Entscheidungen würden datenbasierte Analysen das Bauchgefühl des CFOs sukzessive ergänzen und oftmals sogar gänzlich ersetzen.

Ein weiterer Hebel für eine gelungene Transformation des CFO-Bereichs sei das Thema „Target Operating Model“, ein Zielbetriebsmodell, das Optimierungsdefinitionen in verschiedenen Dimensionen definiert. Dazu gehören zum Beispiel oftmals agile Organisationsformen, die Differenzierungsmöglichkeiten für den CFO und für das gesamte Unternehmen schaffen. Wenn der CFO all diese Veränderungen tatsächlich anstößt, sähe für Vogel der Best-Practice-Fall so aus: „Der CFO reagiert auf die Krise und hat eine funktionale Strategie für den Finanzbereich und eine Roadmap entwickelt. Diese beschreibt, wie digitale Technologien, angepasste Organisationsformen und Mitarbeiterentwicklung den Wert des Finanzbereichs für das Gesamtunternehmen steigern können.“

sarah.backhaus[at]finance-magazin.de

Auch andere Abteilungen erleben durch die Coronakrise eine Transformation. Wie CFOs das in den Bereichen Accounting, Planung, Reporting und Treasury am besten angehen, berichten wir in den nächsten Wochen.

Was Investor Relations durch die Coronakrise gelernt hat, lesen Sie hier. Und wie CFOs in einer Krise führen sollten, erfahren Sie hier in unserem zweiten Teil der CFO-Lehren.