Daimler-CFO Bodo Uebber muss wegen der schwachen Aktienperformance auf einen großen Teil seines Bonus verzichten.

Daimler

18.02.19
Finanzabteilung

Daimler-Krise kostet CFO Uebber 2 Millionen Euro

Gehaltseinbruch für Bodo Uebber: Der Kursverfall der Daimler-Aktie kostet den Daimler-CFO ordentlich Bonus.

Daimler steckt in einer schwierigen Phase: Hohe Investitionen zur Entwicklung von Elektroautos sowie die Nachwehen des Abgasskandals belasten die Geschäfte. Die Aktie des Autobauers hat im Kalenderjahr 2018 über ein Drittel an Wert eingebüßt.

Das macht sich auch in der Bezahlung von CFO Bodo Uebber bemerkbar, wie aus dem jüngst veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht. Der scheidende Finanzvorstand, dessen Nachfolger Harald Wilhelm seit wenigen Tagen feststeht, hat demnach 2018 knapp 4,9 Millionen Euro verdient.

Das liegt zwar immer noch deutlich über dem Durchschnitt der CFO-Gehälter im Dax. Aber in Uebbers Lohntüte liegen satte 2 Millionen Euro weniger als 2017, als der Finanzroutinier auf ein Jahresgehalt von 6,9 Millionen Euro kam.

FINANCE-Köpfe

Bodo Uebber, Daimler AG

Uebber beginnt seine Karriere im Produktions-Controlling 1985 bei Messerschmitt-Bölkow-Blohm im Unternehmensbereich Verteidigungstechnik. Ab 1988 leitet er für diesen Bereich die Kosten- und Ergebnisrechnung. Im Jahr darauf wechselt er als Leiter Betriebswirtschaft zur DASA-Verteidigungstechnik. 1992 bis 1995 verantwortet Uebber das Controlling bei Dornier Luftfahrt und 1995 bis 1998 das Controlling des Bereichs Raumfahrt/ Verteidigung und Zivile Systeme bei  der DASA. 1998 wird Uebber zum Mitglied der Geschäftsführung für Finanzen/ Controlling und IT/Services bei MTU Aero Engines ernannt.

2001 wird Uebber CFO und Vorstandsmitglied der DaimlerChrysler Services AG. 2003 übernimmt er zusätzlich die Verantwortung des stellvertretenden Vorstandsmitglieds bei DaimlerChrysler sowie des Vorstandsvorsitzenden bei DaimlerChrysler Services. Seit Dezember 2004 ist er CFO von Daimler. Im Oktober 2018 wird bekannt, dass Uebber das Unternehmen im Dezember 2019 verlassen wird.

zum Profil

Kurzfristbonus von Uebber sinkt um 50 Prozent

Härter hat es im Daimler-Vorstand nur CEO Dieter Zetsche getroffen, der im Mai ebenfalls sein Amt niederlegt. Mit 8,2 Millionen Euro Jahresgehalt bekam er 2018 fast 5 Millionen Euro weniger als 2017. Der Gehaltseinbruch der Daimler-Granden kommt keineswegs überraschend, ist die Vergütung der Dax-Vorstände doch in aller Regel an die Aktienentwicklung gekoppelt. Das soll die Manager anhalten, im Sinne der Aktionäre zu agieren und den Wert des Unternehmens zu steigern.

Das ist auch deutlich im Vergütungsbericht ablesbar: So ist Uebbers Kurzfristbonus aufgrund der schwachen Performance der Daimler-Aktie deutlich gesunken. 926.000 Euro erhielt der Finanzvorstand aus dieser Komponente. Das ist massiv weniger als 2017, als der CFO noch 1,9 Millionen Euro aus dem kurz- und mittelfristig angelegten Gehaltsposten erlöste.

Bodo Uebber gehört zu den Topverdienern im Dax

Bei der langfristig orientierten variablen Vergütung hat Uebber nicht viel besser abgeschnitten: Flossen dem Finanzchef hier 2017 über 3,2 Millionen Euro zu, waren es im jüngst abgelaufenen Geschäftsjahr mit etwas mehr als 1,9 Millionen Euro 40 Prozent weniger. Uebbers Boni haben damit 2018 noch stärker nachgegeben als die Daimler-Aktie.

Finanzsorgen dürfte Uebber trotzdem keine haben, gehörte er in den vergangenen Jahren doch stets zu den Top 3 der bestverdienenden CFOs im Dax. Nie rutschte seine Gesamtvergütung seit 2015 unter die 6-Millionen-Euro-Marke. Seinen Podestplatz im Vergleich der Spitzenverdiener zu halten wird in seinem letzten vollen Jahr als Dax-CFO jedoch schwierig: Die nun verdienten 4,8 Millionen Euro hätten 2017 nur den fünften Platz eingebracht.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Mehr zur Karriere des Daimler-CFOs Bodo Uebber erfahren Sie auf seinem FINANCE-Köpfe-Profil. Bei FINANCE-Köpfe finden Sie auch das Profil seines zukünftigen Nachfolgers Harald Wilhelm.