Jan Maser (links) und Stephan Hartmann sind neue Partner im Restrukturierungsbereich bei Roland Berger.

Roland Berger/Montage: FINANCE

20.07.20
Banking & Berater

Roland Berger erweitert Restrukturierungsberatung

Mit zwei Partnern und einem Principal baut Roland Berger den Bereich Restrukturierung und Transformation aus. Die erfahrenen Neuzugänge kommen von Deloitte, Helbling und One Square.

Die Unternehmensberatung Roland Berger hat ihr Restrukturierungsteam erweitert, um dem steigenden Beratungsbedarf infolge der Coronavirus-Pandemie zu begegnen. Stephan Hartmann wird Partner in Zürich, Jan Maser kommt in gleicher Position nach Düsseldorf, und Markus Held wird Principal in München.

Maser kommt von Helbling Business Advisors, wo er zuletzt Mitglied der Geschäftsleitung war. Zuvor war er als Senior Manager für PwC tätig. Maser wird von Düsseldorf aus für Roland Berger arbeiten und sich auf den Bereich Restrukturierung sowie auf strategische Neuausrichtungen von Unternehmen konzentrieren. Sein Branchenfokus liegt auf der Automobil- und Zuliefererbranche, bei Helbling war er als „Head of Automotive“ für die internationalen Aktivitäten in diesem Bereich zuständig.

Stephan Hartmann wechselt von Deloitte

Der zweite neue Partner Stephan Hartmann wechselt aus dem Züricher Büro von Deloitte zu Roland Berger in den Bereich „Restructuring, Performance, Transformation & Transaction“. Bei Deloitte war er im „CFO Advisory“ tätig und verantwortete als Co-Head das Geschäft im Bereich Finance & Performance, der neben Turnaround- und Restrukturierungsprojekten auch Beratung zu Finanzierungsstrategien und Kostenmanagement sowie digitalen Transformationsthemen umfasst.

Zu Hartmanns früheren Stationen zählen Detecon und Bearing Point. Unternehmenserfahrung sammelte er unter anderem im Corporate Controlling von OC Oerlikon. Bei Roland Berger soll er für die Kunden Programme zur Effizienzsteigerung und Kostensenkung, aber auch zu Post Merger Integration und Carve-outs begleiten. 

Mehr zu diesem Thema bei

alternativer_text

Die FINANCE-Plattform für Restrukturierung
und unternehmerischen Wandel

Zum Newsletter anmelden

Roland Berger holt Held von One Square

Vom Münchener Firmenhauptsitz aus wird Markus Held künftig als Principal für Roland Berger arbeiten. Er war zuletzt Managing Director und Head of Distressed M&A bei der auf Finanzrestrukturierungen spezialisierten Corporate-Finance-Boutique One Square Advisors, die ihrerseits für ihr Münchener Büro kürzlich erst Peter Russo als Managing Director angeheuert hat.

Im Schwerpunkt beriet Held bei One Square Mittelständler bei Restrukturierungen und war auch operativ als CRO und Beirat tätig. Er soll sich bei seinem neuen Arbeitgeber vor allem auf das Beratungsangebot im Segment Debt Advisory konzentrieren.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de