Inside Corporate Banking

Abonnements

Startseite Banking & Berater M&A-Berater Barclays stellt neuen DACH-M&A-Chef ein

Barclays stellt neuen DACH-M&A-Chef ein

Anthony Samengo-Turner geht zu Barclays.
Barclays

Barclays ernennt Anthony Samengo-Turner zum neuen M&A-Chef für die DACH-Region. Wie die britische Großbank mitteilte, wird Samengo-Turner seine neue Position im September antreten. Der Investmentbanker kommt von Greenhill, wo er 15 Jahre tätig war, zuletzt in gleicher Funktion als M&A-Co-Chef der DACH-Region. Bei Barclays wird er an Pier Luigi Colizzi, den EMEA-Chef der Investmentbank, berichten.

Bei der Neubesetzung gehe es darum, „die europäische Franchise weiter zu stärken“. Deutschland ist nach Aussage eines Banksprechers der zweitwichtigste Markt der Bank in Europa.

Samengo-Turner, der sich insbesondere in den Bereichen Pharma und Chemie auskennt, soll weitere M&A-Deals im deutschsprachigen Markt für die Investmentbank an Land ziehen. Er verfügt über 23 Jahre Berufserfahrung als M&A-Berater.

Wegen Brexit: Barclays richtet Europageschäft neu aus

Der Wechsel von Samengo-Turner folgt auf die Berufung von Francesco Ceccato als CEO des Europageschäfts von Barclays im September vergangenen Jahres. Schon im Frühjahr 2019 wurde Kabir Chhatwani als neuer Chef der Private-Equity-Beratung für die DACH-Region an Bord geholt.

Der Brexit machte bei Barclays eine Neuausrichtung des Banking-Geschäfts für den europäischen Kontinent erforderlich. Dessen Hauptsitz befindet sich nun im irischen Dublin.

Zur gleichen Zeit musste Barclays aber auch einen personellen Rückschlag wegstecken: Zum Jahreswechsel verließ Deutschlandchef Peter Kimpel die Bank. Der frühere CFO von Rocket Internet wechselte als Head of Banking zum Konkurrenten Citigroup. Im Jahr 2018 verlor Barclays auch schon Kimpels Vorgänger Alexander Doll, der damals neuer CFO der Deutschen Bahn wurde.