Klaus Patzak verlässt den Industriedienstleister Bilfinger nach nur zwei Jahren. Seine Nachfolgerin wird Christina Johansson von Bucher Industries.

Bilfinger

11.07.18
CFO

CFO-News: Bilfinger, LPKF, Opel

CFO Klaus Patzak verlässt Bilfinger, LPKF ernennt Christian Witt zum Finanzchef und Opels neuer CFO kommt erneut von PSA. Alle CFO-News der Woche finden Sie im FINANCE-Ticker.

Bilfinger: Christina Johansson folgt auf CFO Klaus Patzak

Der Industriedienstleister Bilfinger tauscht seinen CFO erneut aus: Christina Johansson ersetzt den derzeitigen Finanzchef Klaus Patzak. Die Schwedin ist damit der dritte Bilfinger-CFO binnen drei Jahren. Patzak wird den SDax-Konzern nun Ende September auf eigenen Wunsch vorzeitig verlassen. Nachfolgerin Johansson wird ihre Arbeit im Dezember aufnehmen. In der Zwischenzeit soll Vorstandschef Thomas Blades den Finanzbereich zusätzlich verantworten, teilte das Unternehmen mit.

Die neue Finanzchefin Johansson verfügt über 20 Jahre CFO-Erfahrung und hat einen Großteil ihres Berufslebens in der Schweiz verbracht. Zuletzt war sie von 2016 bis 2017 Finanzchefin des Schweizer Maschinenbaukonzerns Bucher Industries. Zuvor arbeitete die 52-Jährige zwei Jahre lang als CFO des Service-Dienstleisters SR Technics.

FINANCE-Köpfe

Dr. Klaus Patzak, Bilfinger SE

Klaus Patzak beginnt seine Karriere 1993 in der Zentralabteilung Finanzen von Siemens als Fachreferent für betriebswirtschaftliche Grundsatzfragen. Drei Jahre später geht er als Director Business Analyst Holding & Finance zur Siemens Corporation in die USA. 1998 kommt er nach Deutschland zurück und übernimmt in der Zentralabteilung Finanzen von Siemens die Planung und Auswertung. Ein Jahr später verantwortet er das Performance Controlling für die Bereiche Halbleiter, Osram, Medizintechnik, Financial Services und Immobilienmanagement.

Im Jahr 2000 erfolgt der Wechsel zur Siemens-Tochter Infineon als kaufmännischer Leiter des Geschäftsbereichs Drahtlose Kommunikation. Im Jahr 2002 kehrt Patzak zur Mutter zurück und übernimmt die Leitung der Bilanzrevision. Es folgen Stationen als Leiter Bilanzierung & Berichterstattung und als Leiter der Hauptabteilung Reporting & Controlling. Im April 2011 wechselt Patzak schließlich als CFO zur Siemens-Tochter Osram, die im Juli 2013 über einen Spin-off an die Börse gebracht wird. Im Juni 2016 verlässt Patzak Osram. Im September 2016 wird bekannt, dass Patzak als CFO zu Bilfinger geht. Zwei Jahre später verlässt er den Konzern schon wieder.

zum Profil

LPKF holt Christian Witt als Bentz-Nachfolger

FINANCE-Köpfe

Kai Bentz, LPKF Laser AG

Von 1997 bis 2002 ist Bentz für Deloitte tätig. 2002 wechselt er zu LPKF Laser und arbeitet im Konzernrechnungswesen. 2004 übernimmt er als Prokurist die Leitung für das Personal und die Finanzen. Im Oktober 2007 wird Bentz Finanzvorstand des Unternehmens. Im Mai 2018 kündigt er an, seinen zum Jahresende auslaufenden Vorstandsvertrag nicht verlängern zu wollen.

zum Profil

Der Aufsichtsrat des Lasermaschinenherstellers LPKF hat Christian Witt zum neuen Finanzvorstand bestellt. Seine Amtszeit beginnt ‪Anfang September, die Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre. Der 47-Jährige verfügt laut Unternehmensangaben über langjährige Erfahrung als CFO in Industrie- und Technologieunternehmen. Er war unter anderem Finanzchef des Kopfhörerherstellers Bragi sowie des Aufzugbauers Wittur. Witt löst bei LPKF Kai Bentz ab, der den Garbsenern noch bis zum Ablauf seines Vertrags beratend zur Verfügung steht.‬

Frédéric Brunet wird neuer Opel-Finanzchef

Opel/Vauxhall hat Frédéric Brunet zum neuen CFO berufen. Er folgt bei dem Autobauer Anfang August auf Philippe de Rovira, der zum gleichen Zeitpunkt Finanzchef der Opel-Mutter PSA wird. Opel-Chef bleibt Michael Lohscheller, der die Finanzen vor de Rovira geleitet hatte.

Nach seinem Abschluss an der Ecole Centrale de Lyon begann Brunet seine Karriere im Jahr 2000 als Wirtschaftsprüfer bei PwC. 2004 wechselte er zu PSA Peugeot Citroën und hatte seitdem verschiedene leitende Positionen innerhalb des Konzerns inne. Zwischen 2014 und 2017 leitete Brunet etwa den Bereich Investor Relations, seit 2017 ist er für das globale Controlling der Franzosen verantwortlich. Bereits in dieser Position hatte er de Rovira beerbt.

Tekfor verpflichtet Markus Böning als neuen Finanzchef

Markus Böning ist neuer CFO des Automobilzulieferers Tekfor. Er übernimmt die Verantwortung für die Bereiche Finanzen und Controlling von Peter Neubacher von dem Beratungsunternehmen Alixpartners, der Tekfor in den vergangenen zwölf Monaten übergangsweise als CFO führte. Tekfor ist ein Portfoliounternehmen des Finanzinvestors KKR und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz in Höhe von 500 Millionen Euro. Neu-CFO Böning wechselt von dem Generikahersteller Aenova zu Tekfor. Zuvor war er unter anderem bei den Industriekonzernen American Specialty Alloys, ThyssenKrupp und Siemens tätig.

ThyssenKrupp-CFO Kerkhoff soll Interims-CEO werden

Finanzchef Guido Kerkhoff soll übergangsweise den CEO-Posten des Industriekonzerns ThyssenKrupp übernehmen. Bis der Aufsichtsrat einen neuen Konzernchef gefunden hat, gilt er als Favorit auf die Nachfolge des vergangene Woche zurückgetretenen Vorstandschefs Heinrich Hiesinger, berichtete das „Handelsblatt“ unter Berufung auf das Umfeld des Aufsichtsrats. Auch eine langfristige interne Nachbesetzung ziehe der Konzern in Erwägung. Eine Entscheidung über die kurz- wie langfristige Nachfolgeregelung ist bis zum heutigen Mittwochmorgen allerdings nicht gefallen.

FINANCE-Köpfe

Guido Kerkhoff, ThyssenKrupp AG

Von 1995 bis 1996 arbeitet Kerkhoff im Bereich Konzernbilanzierung bei dem Energieversorger Vereinigte Elektrizitätswerke Westfalen (VEW). Von 1996 bis 2002 ist er bei Bertelsmann tätig, zuletzt im Bereich Konzernrechnungswesen/-controlling und leitet dort die Abteilung für Projekte und Grundsatzfragen.

Im Jahr 2002 wechselt Kerkhoff zur Deutschen Telekom, wo er verschiedene Führungspositionen im Finanzbereich inne hat. Von 2006 bis 2011 verantwortet er als Zentralbereichsleiter das Konzernrechnungswesen und Konzerncontrolling. 2009 steigt er in den Vorstand der Telekom auf, wo er zunächst die Regionen Süd- und Osteuropa betreut, ab 2010 dann das gesamte Europa.

Seit April 2011 ist Kerkhoff Vorstandsmitglied und CFO bei ThyssenKrupp. Im Mai 2015 hat der Manager seinen Vertrag um fünf weitere Jahre bis 2021 verlängert. Im Juli 2018 springt er nach dem Rückzug von ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger als Interims-Chef ein. Ende September wird ihm die CEO-Position dann dauerhaft übertragen.

zum Profil

Alno-CFO Thomas Kresser wird alleiniger Geschäftsführer

Alno-Finanzchef Thomas Kresser hat den Posten als alleiniger Geschäftsführer bei dem Küchenbauer übernommen. CEO Andreas Sandmann habe „das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen“, teilte Alno in einer Pressemitteilung mit. In seiner neuen Funktion ist Kresser für alle Unternehmensbereiche zuständig.

Kresser war im Januar dieses Jahres zum CFO berufen worden, nachdem Alno vor einem Jahr Insolvenz angemeldet hatte. Seit der Rettung Alnos durch den Finanzinvestor River Rock firmiert das Unternehmen unter dem Namen „Neue Alno“. Der 59-jährige Kresser war zuvor unter anderem CFO des 3D-Druckdienstleisters Alphaform. 

Weitere Personalien

Christian Froelicher wird Anfang Oktober CFO der Schweizer Immobilienanlagengesellschaft Espace. Er ersetzt den bisherigen Finanzchef Isaak Meyer, der das Unternehmen nach langjähriger Tätigkeit verlassen wird, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen.

André Marques ist zum Finanzchef des Müncheners IR-Softwareanbieters EQS Group berufen worden. Der 37-Jährige ist seit Januar 2015 als Director Finance bei EQS tätig.

Der Temperierspezialist Lauda hat Anfang Juli Mario Englert zum Geschäftsführer ernannt. Der 33-Jährige leitet seither die Bereiche Finanzen und Informationstechnologie und komplettiert damit die Führungsriege um den geschäftsführenden Gesellschafter Gunther Wobser und Geschäftsführer Marc Stricker.

CFO Oliver Walker wird neuer Chef des Schweizer Süßmittelhersteller Evolva. Er folgt auf CEO Simon Waddington, der mit sofortiger Wirkung zurückgetreten ist.

Börris Lüngen wird neuer CFO der britischen Spielstättenkette Praesepe, einer Tochter des ostwestfälischen Spieleautomatenherstellers Gauselmann. Zuletzt war der 56-Jährige für den Großhandel der Metro Cash & Carry in der Ukraine verantwortlich.

Harald Weis, bisher Director Controlling & Treasury, wird als neuer CFO künftig die Finanzgeschäfte des Technologiekonzerns Ingram Micro Deutschland und Ingram Micro Pan Europe führen. Er folgt auf Traudl Burgmair, die das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat.

Stefan Fehle ist neuer Finanzchef des österreichischen LED-Anbieters Ledon. Bereits im April folgte der 37-Jährige auf Herbert Gabriel, der nach langjähriger Tätigkeit in den Ruhestand geht, wie das Unternehmen nun mitteilte. Zuletzt war Fehle im Controlling des Baumaschinenherstellers Liebherr tätig.

Das Beratungsunternehmen HKP hat sich mit zwei neuen Partnern in dem Bereich HR Strategy & Transformation verstärkt. Neuzugang Holger Jungk ist zum 1. Juli zum Partner ernannt worden. Johannes Brinkkötter wechselt zum 1. August von E.on in die Geschäftsleitung HKPs.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der neuen FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.