Christian Bigatà Joseph ist seit Februar dieses Jahres CFO bei Innoplexus.

Christian Bigatà Joseph

12.03.20
CFO

Christian Bigatà Joseph wird CFO bei Innoplexus

Nach eineinhalb Jahren als CFO bei der GfK und einiger Zeit als selbstständiger Berater wechselt Christian Bigatà Joseph zu einem KI-Lösungsanbieter. Dort soll er die Finanzabteilung ausbauen.

Innoplexus beruft Christian Bigatà Joseph als Finanzchef. Wie das Unternehmen erst jetzt bekannt gab, hat der 45-Jährige das Amt bereits im Februar übernommen. Innoplexus wurde 2015 gegründet und bietet KI-Anwendungen für die Pharmabranche an. Bigatà Joseph soll dort seine Erfahrungen aus Technologieunternehmen einbringen.

Bei dem KI-Unternehmen gehört vor allem die Kapitalbeschaffung zu seinen nächsten Aufgaben. Seine Finanzexpertise werde „für den Dialog mit der Investorengemeinschaft, bei der Kapitalbeschaffung und bei Kapitalmarkttransaktionen für Innoplexus von großer Bedeutung sein“, lässt sich Gunjan Bhardwaj, Gründer und CEO von Innoplexus, zitieren.

Innoplex prüft mehrere Finanzierungsmöglichkeiten

Bigatà Joseph erläutert gegenüber FINANCE weiter: „Wir prüfen auf dem Weg zu einer hohen Bewertung alle Optionen – einen IPO, eine strategische Partnerschaft und auch den Einstieg von Finanzinvestoren.“

Der 2015 gegründete KI-Lösungsanbieter Innoplexus für Arzneimittelentwicklung beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und hat über 100 Patentanmeldungen in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Blockchain-Technologien. Genaue Finanzkennzahlen veröffentlicht das Unternehmen nicht.

Zu den Aufgaben des neuen Finanzchefs gehört auch der Aufbau der Finanzabteilung. „Auf meiner Agenda steht unter anderem, das Unternehmen und den Finanzbereich weiter aufzubauen und Strukturen zu schaffen“, sagt der CFO. Wie sich die Finanzabteilung personell entwickeln soll, wollte er im Detail aber nicht sagen.

Bigatà Joseph war CFO bei GfK

Bigatà Joseph arbeitete zuletzt laut seiner Webseite als „Investor, Founder und Business Angel“. „Eine sehr spannende Zeit, in der ich mich intensiv bei Startups in Form von Beratung und Beteiligungen engagiert habe“, sagt der Finanzchef. Davor war er von August 2017 bis Ende 2018 Finanzvorstand des Marktforschers GfK, wo er Christian Diederich ablöste. Er trat sein Amt an, kurz nachdem der Private-Equity-Investor KKR bei der GfK eingestiegen war.

Aus seiner Zeit bei dem Marktforscher bringt der neue Innoplexus-CFO Erfahrung im Datenmanagement mit. Auch bei Technologieunternehmen war er zuvor tätig: Unter anderem hatte er CFO-Positionen bei Tochterunternehmen von 1&1 inne, zuvor arbeitete er unter anderem in der Finanzabteilung der Software AG sowie bei Amazon und Nestlé.

FINANCE-Köpfe

Christian Bigatà Joseph, Innoplexus AG

Christian Bigatà Joseph beginnt seine Karriere bei Nestlé, wo er die folgenden acht Jahre verschiedene leitende Positionen im Finanzbereich besetzt. Zunächst ist er als Audit Team Leader im Auftrag des Vorstandes von Nestlé weltweit tätig. 2002 wechselt er zu Powerbar Europe, eine Nestlé-Tochter, die Energieriegel herstellt, wo er bis 2005 als CFO für Europa tätig ist. Anschließend übernimmt er die Stelle des Head of Controlling bei Nestlé Purina Petcare Latin America in Venezuela.

2006 wechselt Bigatà Joseph zu Amazon nach München, wo er als Senior Finance Manager Deutschland für Controlling Reporting und Planung des Unternehmens verantwortlich ist. 2008 geht er zur Software AG nach Spanien und ist zunächst als kommissarischer Sales VP für Spanien und Portugal und anschließend als CFO für Spanien und Portugal tätig. 2013 holt die Software AG Bigatà Joseph zurück nach Deutschland, wo er als Vice President und CFO EMEA die Finanzen bei der Software AG verantwortet.

Im November 2014 wird Christian Bigatà Joseph zum Finanzvorstand bei dem Internetdienstanbieter 1&1 Internet, dem Hosting und Cloud-Applikationen-Business von 1&1, berufen. Ab April 2017 ist er kurzzeitig Finanzvorstand bei 1&1 Mail & Media, zu der unterem anderem die Internetportale web.de und gmx.de gehören.

Im August 2017 wird Bigatà Joseph CFO des Marktforschungsunternehmens GfK, dessen Kontrolle kurz zuvor an den Finanzinvestor KKR übergegangen ist. Ende 2018 scheidet der Finanzmanager bereits wieder aus dem Unternehmen aus und macht sich als Investor, Gründer und Business-Engel im Bereich Start-up selbstständig.

Im Februar 2020 ernennt ihn dann das hessische Tech-Start-up Innoplexus zum Finanzvorstand.

zum Profil

Start-ups setzen auf CFO-Expertise

Christian Bigatà Joseph ist nicht der einzige Finanzchef, der ein Start-up mit Finanzexpertise versorgt: Der frühere Uniper-Finanzchef Christopher Delbrück hat im vergangenen Jahr bei Lilium angeheuert, einem Unternehmen, das Flugtaxis entwickelt.

Der frühere Air-Berlin-CFO Arnd Schwierholz ist zum deutlich jüngeren Konzern Flixbus gewechselt. Und Jan Kemper wechselte von ProSiebenSat.1 zum 2012 gegründeten App-Betreiber Omio.

sarah.backhaus[at]finance-magazin.de

Lesen Sie mehr über die Karriere von Christian Bigatà Joseph in seinem Profil bei FINANCE-Köpfe.