Newsletter

Abonnements

Mit 58 Jahren zieht sich Aareon-CFO Schmahl zurück

Aareon-CFO Christian Schmahl geht in den Ruhestand, für ihn übernimmt der Interims-CFO Dirk Schilling. Foto: privat
Aareon-CFO Christian Schmahl geht in den Ruhestand, für ihn übernimmt der Interims-CFO Dirk Schilling. Foto: privat

Seinen eigenen Weg geht künftig der langjährige Aareon-Finanzvorstand Christian M. Schmahl. Nach elf Jahren als CFO bei dem Technologieunternehmen für die Immobilienwirtschaft zieht er sich Ende März 2023 mit nur 58 Jahren aus dem operativen Geschäft zurück und geht in den Ruhestand, „um mehr persönlichen Freiraum zu haben“, wie er in der Pressemitteilung sagt.

Auf „Linkedin“ erklärt der zweifache Vater: „Seit einiger Zeit mache ich mir Gedanken über meine berufliche und vor allem auch persönliche Zukunft. Ich möchte einen neuen Kurs in meinem Leben einschlagen.“ Beruflich werde er sein Wissen weiterhin in Beiräten und Aufsichtsräten einbringen. Schmahl ist derzeit Mitglied im Aufsichtsrat des niedersächsischen Softwareunternehmen Orgadata.

Schmahl betont, er blicke „auf eine spannende Zeit zurück, in der wir eine agile, performante und digitalisierte Finanzorganisation etabliert haben. Besonders freut es mich, dass ich das organische und anorganische Wachstum von Aareon mitgestalten konnte.“

Schmahls Aufgaben als CFO übernimmt ab dem 1. April 2023 übergangsweise Dirk Schilling.

CFO in einem Jahrzehnt des Wachstums

Schmahl hatte im März 2012 die Leitung der Finanzen bei Aareon und das Ressort Interne Dienstleistungen übernommen. Während Schmahls Zeit als Finanzchef ist das Unternehmen stark gewachsen. Damals hatte die Aareal-Tochter rund 1100 Mitarbeiter, Anfang 2023 sind es mehr als 2000.

Im Jahr 2020 hat er als CFO den Teilverkauf von Aareon an den Private-Equity-Investor Advent begleitet und so für eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 350 Millionen Euro gesorgt.

Christian Schmahl hatte viele Erfolge

Vor seinem Wechsel zu Aareon war er von 1999 bis 2011 bei T-Online, zunächst als Senior Vice President für Controlling & Planning, ab 2007 als CFO. Im Jahr 2005 war er zudem kurzzeitig CFO bei Scout 24.

Der Internationale Controller Verein (ICV) zeichnete Schmahl im Jahr 2005 für sein innovatives Planungs- und Steuerungskonzept mit dem Controlling-Preis aus. Für seine Arbeit als Finanzvorstand wurde er im Jahr 2011 von Directorbank, Hanson Green und Grant Thornton als „Outstanding CFO/Finance Director“ nominiert.

Alles zum Thema

Aareal Bank

In den Aktionärsreihen der Aareal Bank tobte ein Machtkampf. Gewonnen haben ihn wohl die Finanzinvestoren Advent, Centerbridge und der staatliche kanadische Pensionsfonds CPPIB. Bleiben Sie mit der Themenseite auf dem Laufenden.

In den Jahren davor war der studierte Betriebswirt ein Jahr lang Leiter für Netzcontrolling bei E-Plus, drei Jahre Partner bei der SBS Corporate Finance und fünf Jahre in verschiedenen Positionen bei KPMG tätig.

Der Aareon-Vorstandsvorsitzende Hartmut Thomsen erklärt in der Pressemitteilung: „Ich respektiere den Wunsch von Christian Schmahl, sich aus dem operativen Geschäft zurückzuziehen und wünsche ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute. Gleichzeitig danke ich ihm für die maßgebliche Weiterentwicklung des Finanzressorts in einer von Wachstum geprägten Transformationsphase.“

Dirk Schilling ist erfahrener Interims-CFO

Schmahls CFO-Aufgaben bei Aareon übernimmt interimistisch Dirk Schilling. Der 55-jährige Diplom-Kaufmann hat knapp 20 Jahre als CFO in verschiedenen Unternehmen gearbeitet, bevor er sich im Sommer 2022 mit einem Interims-CFO-Service selbstständig gemacht hat. Von 2017 bis Mitte 2022 hat er die Finanzen sowie die Personal- und Rechtsabteilung beim Software-Anbieter Serrala verantwortet. Von 2013 bis 2016 war er CFO bei Alltours.

Seine längste Station – fast zehn Jahre von 2003 bis 2013 –­ war der Anbieter für Kanzleibedarf Soldan. Auch hier hat Schilling die Finanzen verantwortet. Davor war er jeweils etwas mehr als vier Jahre als Operations Manager Europe beim IT-Unternehmen Bechtle und als Controller bei Haniel tätig.

Diverse Vorstandswechsel bei Aareon

Mit dem Weggang von Schmahl erlebt Aareon den vierten Vorstandswechsel innerhalb eines Jahres. Ende März 2022 hatte sich der Vorstandsvorsitzende Manfred Alflen nach zwanzig Jahren an der Spitze der Aareal-Tochter aus dem operativen Geschäft zurückgezogen, ebenfalls um „mehr persönlichen Freiraum“ zu haben und den Stab an Thomsen übergeben.
Chief Market Officer Sabine Fischer ist in den Ruhestand gegangen, ihre Nachfolgerin heißt Rumyana Trencheva. Die Position des Chief People Officers wurde neu geschaffen und mit Ernesto Marinelli besetzt. Alle drei, Thomsen, Trencheva und Marinelli, kommen vom Software-Riesen SAP.

Erika von Bassewitz ist Redakteurin bei FINANCE. Sie hat Philosophie und Französisch an der Humboldt-Universität in Berlin sowie an der Université de Genève studiert und mit einem Magister Artium abgeschlossen. Vor FINANCE war sie mehr als acht Jahre Redakteurin in der Multimediaredaktion des Medienhauses der EKHN. Davor war sie unter anderem Redakteurin beim HR-Magazin von monster, freie Autorin bei Deutsche Welle TV und freie Mitarbeiterin bei der Westdeutschen Zeitung.