FINANCE Wrap-up

Abonnements

Tui

Kaum eine Branche ist so von Corona gebeutelt wie die Tourismus- und Reiseindustrie. Verfolgen Sie hier, wie sich Tui in dieser schwierigen Gemengelage schlägt.

Tui zahlt mit Kapitalerhöhung Coronahilfen zurück

Tui hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung 425 Millionen Euro eingenommen. Damit will der Reisekonzern einen weiteren Teil der staatlichen Coronahilfen zurückzahlen. Für Tui ist es bereits die dritte Kapitalerhöhung seit Anfang 2021.

Finanzierungen: Kinexon, Tui, Global Fashion Group (FINANCE+)

Kinexon sammelt 130 Millionen US-Dollar ein, Tui will sich von weiteren Corona-Hilfen verabschieden und die Global Fashion Group kauft Anleihen zum Schnäppchenpreis zurück – der wöchentliche FINANCE-Ticker.

Finanzierungen: Tui, Uniper, Daimler Truck (FINANCE+)

Tui kann einen Teil der Coronahilfen zurückzahlen, Uniper verlängert seine KfW-Fazilität und Daimler Truck wird am Euro-Bond-Markt aktiv – der FINANCE-Ticker.

Brodelnder Kessel (FINANCE+)

Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds hat in der Coronakrise Unternehmen unterstützt. Einige mussten danach Insolvenz anmelden. Gibt es noch mehr gefährdete Finanzierungen? Und welche Unternehmen konnten von den WSF-Mitteln profitieren?

M&A-Deals: Symrise, FMC, Francotyp-Postalia (FINANCE+)

Symrise shoppt munter weiter, diesmal stehen gleich zwei Dufthersteller auf dem Einkaufszettel. Das toppt nur FMC, die mit einer Dreierfusion in den USA aufwarten: Die spannendsten M&A-Deals der Woche im FINANCE-Rückblick.

Neuer Großaktionär für Tui?

Infolge der EU-Sanktionen hat der russische Oligarch Alexej Mordaschow seine Anteile an dem Reisekonzern neu geordnet. Wer steckt hinter dem neuen Großaktionär?

Braucht Tui noch mehr Geld? (FINANCE+)

Große Kapitalerhöhungen, riesige Kredite und immer längere Laufzeiten: Tui hat seit Beginn der Coronakrise immens viel Liquidität verschlungen. Ist die Kasse jetzt genug gefüllt oder kommt da noch was? Die FINANCE-Analyse.

Finanzierungen: Cheplapharm, Tui, Continental (FINANCE+)

Cheplapharm zapft den Kapitalmarkt an, Tui will Staatshilfen zurückzahlen und Conti erwägt den Börsengang einer Sparte – der wöchentliche FINANCE-Ticker.

Tui zahlt Teil der Staatshilfen zurück

Tuis Geschäft entwickelt sich trotz Omikron positiv, der Reisekonzern kann schon im April einen Teil der Staatshilfen zurückzahlen. Ein anderer Teil könnte zur Staatsbeteiligung werden.

Finanzierungen: Fraport, Tui Cruises und Parship (FINANCE+)

Fraport platziert einen Schuldschein in Höhe einer halben Milliarde Euro, Tui Cruises stockt eine Anleihe auf und Parship strebt an die Börse – der wöchentliche FINANCE-Ticker.

Tui plant erneute Kapitalerhöhung

Tui will mit einer 1,1 Milliarden Euro schweren Kapitalerhöhung einen Teil der Corona-Schulden zurückzahlen. Gleichzeitig wirbt der Touristikkonzern mit steigenden Buchungszahlen. Die Aktionäre nehmen die erneute Verwässerung erstaunlich gelassen hin.

Wie Machtkämpfe Media-Saturn schwächen

Das neue FINANCE-Magazin ist da! Die Titelgeschichte widmen wir den Grabenkämpfen bei Media-Saturn und Ceconomy. Aber die neue Ausgabe hält noch viel mehr bereit.

Abheben mit einer Kapitalerhöhung? (FINANCE+)

Kapitalerhöhungen erleben durch die Coronakrise eine Renaissance. Für Lufthansa und Tui wird der Erfolg ihrer Transaktionen überlebenswichtig sein. Eines der beiden Unternehmen hat bessere Chancen.

Tui kämpft um Finanzierung (FINANCE+)

Der Finanzierungskampf von Tui geht in die nächste Runde: Der Reisekonzern versucht mit aller Macht, einen Kredit zurückzuführen, an dem auch die KfW beteiligt ist. Die ersten Geldgeber sollen Teile dieses Kredits bereits verkauft haben.

Tuis stillgelegtes Kronjuwel (FINANCE+)

Corona, Geisterschiffe, Notkredite: Wie viel ist Tuis Kronjuwel, das Kreuzfahrtgeschäft, eigentlich noch wert?

Tui-Aktionäre machen Weg für Staatsrettung frei

Die Tui-Anteilseigner haben allen für sie schmerzlichen Abstimmungspunkten zugestimmt. Die gebeutelten Aktionäre sichern so vorerst das Überleben des angeschlagenen Reisekonzerns – der nun auf dem umstrittenen Weg zur Teilverstaatlichung ist.

Tui bekommt weitere Milliardenhilfe

Tui sichert sein weiteres Überleben mit Hilfe einer dritten Finanzspritze. 1,8 Milliarden Euro erhält der Tourismuskonzern dieses Mal. Für die Aktionäre hätte es aber noch schlimmer kommen können.

Überlebt Tui? (FINANCE+)

Eingezwängt zwischen horrenden Schulden und einem ausgebombten Aktienkurs kämpft die Tui-Führung mit allergrößtem Risiko um die Reparatur der Bilanz. Unsere fünftmeistgelesene FINANCE+-Story des Jahres.

Tui-CFO Birgit Conix geht von Bord

Nach nur zwei Jahren und inmitten der Krise macht Tui-Finanzchefin Birgit Conix Schluss beim Reisekonzern. Ihr Nachfolger ist ein alter Weggefährte des Konzernchefs.

Tui-Chef dementiert schnelle Kapitalerhöhung (FINANCE+)

Tui-Chef Joussen hat eingeräumt, dass der Reisekonzern 1,5 Milliarden Euro frisches Eigenkapital benötigt. „Jetzt“ sei aber nicht der richtige Zeitpunkt dafür. Wie lange kann Tui noch warten?
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter