Robert Engels leitet künftig das M&A-Beratungsteam im Bereich Corporate Risk & Broking bei Willis Tower Watson.

Willis Towers Watson

03.12.19
Banking & Berater

Berater-News: Willis Towers Watson, Alvarez & Marsal, BCG

Robert Engels wechselt von Aon zu Willis Towers Watson, Alvarez & Marsal eröffnet einen Standort in Zürich, und BCG beruft neue Managing Directors & Partner: die wichtigsten Personalien aus der Beraterwelt im FINANCE-Überblick.

Robert Engels wechselt von Aon zu Willis Towers Watson

Das Beratungsunternehmen Willis Towers Watson hat Robert Engels (Bild oben) zum Leiter des M&A-Beratungsteams im Geschäftsbereich Corporate Risk & Broking ernannt. Das Team ist spezialisiert auf M&A-Versicherungen, auf Fragen der Due Diligence in diesem Bereich und auf die Post Merger Integration. Engels wechselt von Aon Deutschland, wo er zuletzt die Leitung des Geschäftsbereichs M&A und Transaction Solutions in der DACH-Region innehatte. Zuvor arbeitete er acht Jahre im Bereich Private Equity und M&A-Services für Marsh.

Alvarez & Marsal eröffnet Büro in der Schweiz

Alvarez & Marsal hat in Zürich sein erstes Büro in der Schweiz eröffnet. Einige neue Managing Director sind bereits verpflichtet: Im Bereich Global Transaction Advisory arbeiten Sean Peyer (vormals KPMG Schweiz) und Patrick Schaub, der von KPMG wechselt. Jerry Lay, vormals bei Deloitte, wird Managing Director im Bereich Disputes/Investigations. Frank Herrmann, der unter anderem bei Roland Berger und Deloitte tätig war, wechselt als Managing Director in die Industriegruppe Healthcare/Life Sciences. Zürich ist das 19. A&M-Büro in Europa. Im kommenden Jahr soll auch noch ein Standort in Genf hinzukommen.

In Deutschland hat sich Alvarez & Marsal kürzlich mit Christian Büchelhofer als Senior Director in der Valuation Practice in München verstärkt. Er arbeitete zuvor für Valuetrust Financial Advisors und KPMG Deal Advisory. Büchelhofer berät unter anderem zur Reorganisation von Finanzabteilungen und bei M&A-Deals im Rahmen von Restrukturierungen.

Beförderungen bei BCG

Die Strategieberatung Boston Consulting Group befördert zum Jahreswechsel weltweit 101 Kollegen auf die Position „Managing Director & Partner“. Acht der neuen Führungskräfte arbeiten im deutschsprachigen Raum. Aufsteigen werden Jonathan Brown (Industriegüter/Maschinenbau, Hamburg), Florian Fischer (Finanzdienstleistungssektor, Frankfurt), Manuel Kallies (Corporate Finance & Strategy, Berlin), Sabrina Kristic (Gesundheitswesen, Frankfurt), Oliver Kude (Banken/Digitale Transformation, Stuttgart), Andrej Levin (Automobilsektor, Hamburg), Alenka Triplat (Operations/Einkauf, Wien) sowie Peter Wiedenhoff (Automobilsektor, München).

Edelman stärkt Financial-Services-Kommunikation

Die Kommunikationsagentur Edelman hat Tanja von Frowein als Account Director in den Bereich Financial Services geholt. Sie kommt von HSBC Global Asset Management und war zuvor unter anderem bei der Comdirect Bank und der Postbank tätig. Bei Edelman soll sie ihre Kommunikations- und Marketingexpertise einbringen und Kunden aus der Finanzbranche zu Kommunikationsstrategien beraten.

Roland Berger erweitert Operations-Team

Die Unternehmensberatung Roland Berger hat zwei neue Mitglieder für ihr Operations-Team an Bord geholt. Marcus Schüller verstärkt das Team als Senior Partner, Hannah Mareen Zühlke steigt als Principal ein. Sie sollen unter anderem zur Digitalisierung des Einkaufs beraten. Schüller war zuvor Miteigentümer einer Beratungsboutique für Einkauf und Supply Chain und leitete zuletzt den Operations-Bereich von KPMG. Hannah Mareen Zühlke kommt ebenfalls von KPMG. Sie arbeitet seit rund zehn Jahren als Beraterin und begleitet Transformations- und Digitalisierungsprojekte im Einkauf.

EY baut Restrukturierung weiter aus

EY erweitert seinen Restrukturierungsbereich erneut: Rainer Bizenberger wird zum Jahreswechsel von Alix Partners zu EY wechseln und als Senior Partner in die Restrukturierungsberatung eintreten. Bizenberger soll dann von Berlin aus als Head of Restructuring die Leitung der Restrukturierungspraxis in Europa, dem mittleren Osten, Indien und Afrika übernehmen. In dieser Funktion wird er für den Ausbau dieses Bereiches in der Region verantwortlich sein. Bizenberger war zuletzt Managing Director bei Alix Partners, wo er Sanierungs- und Transformationsprogramme im Bereich Turnaround und Restrukturierung verantwortete. Zuvor war er von 2002 bis 2016 bei Roland Berger tätig, zuletzt als Partner im Bereich Restructuring und Corporate Finance. Erst im Frühjahr hatte EY den Restrukturierer Falco Weidemeyer von Roland Berger geholt.

Weitere Berater-News

Henrik Mook ist neuer Director und Practice Head Consumer & Retail bei Kienbaum. Der 43-Jährige war von 2004 bis 2008 bereits einmal für das Beratungshaus tätig. In den zurückliegenden Jahren arbeitete er als Partner für H.I. Executive Consulting, als Managing Partner für die Personalberatung Schilling Partners, als Global Head of Strategic Clients für Berenberg und war seit 2017 Managing Partner der globalen Consumer & Retail Practice bei Odgers Berndtson.

Der Wirtschaftsprüfer Volker Krug übernimmt mit Beginn des Geschäftsjahres am 1. Juni 2020 den CEO-Posten bei Deloitte Deutschland. Er wurde für vier Jahre gewählt und folgt turnusgemäß auf Martin Plendl. Plendl wird bis Mai 2021 seine Rolle als CEO des europäischen Verbundes Deloitte DCE sowie in der Deloitte Global Executive weiter ausführen.

Der Versicherungsmakler Aon gründet eine neue Einheit „Cyber Solutions“, die Kunden zur Abwehr von Cyber-Risiken beraten soll. In der DACH-Region wird Johannes Behrends die Themen künftig verantworten. Behrends ist seit 2009 bei Aon tätig und auf Cyber-Risiken spezialisiert. Zuletzt war er „Head of Specialty Cyber“ in Deutschland. Aon hat sich zudem gerade mit dem Hamburger Versicherungsmakler Trium Insurance Broker zusammengeschlossen, der auf das Risikomanagement im Bereich Real Estate spezialisiert ist. Mit dem Zusammenschluss will Aon seine Marktposition in der Immobilienbranche ausbauen.

Die Kommunikationsagentur Hill+Knowlton Strategies kooperiert künftig bei den Themen Healthcare und Corporate Communications mit der Agentur The Messengers. Die Zusammenarbeit beschränkt sich auf Geschäftsfelder, in denen kein Wettbewerbsverhältnis besteht. Beide Agenturen behalten nach eigenen Angaben ihre unternehmerische Selbstständigkeit und Eigenverantwortung.

Sassan Yussefi ist neuer Senior Client Partner der Personalberatung Korn Ferry. Er wechselt von Heidrick & Struggles, wo er seit 2014 tätig war. Yussefi ist spezialisiert auf die Besetzung von C-Level-Positionen, insbesondere in den Bereichen Medizin, Government Relations sowie Forschung & Entwicklung.

Bernd Martens übernimmt die neugeschaffene Position des Chief Specialty Officer bei dem Versicherungsmakler Aon. Er soll das Geschäft mit strategischen Partnern in den Bereichen Financial Institution, Professional Service, Restrukturierung sowie M&A ausbauen. Martens war zuletzt Member of the Board und Leiter Kooperationen bei Marsh und arbeitete zuvor bei Willis.

Die Personalberatung Spencer Stuart baut in Frankfurt ein China Desk auf. Das von Yanli Chen geleitete Büro soll eine Schnittstelle zwischen dem chinesischen und dem deutschen Standort sein. Chen wechselt vom Schön-Zentrum für chinesische Sprache und Kultur, für das sie als Marketingspezialistin arbeitete. Sie war zuvor bei Clifford Chance für das deutsche Business Development des China Desks zuständig.

Beat Anton Welti ist neuer Principal bei der Personalberatung Heidrick & Struggles in Zürich, wo er sich auf die Besetzung von Senior-Stellen für Konsumgüterunternehmen konzentrieren wird. Welti war selbst viele Jahre als CEO im Handel tätig, unter anderem als Vorstandschef der Migros-Tochter Bischofszell Nahrungsmittel, der Unilever-Tochter Oswald und des Weinhauses Schuler St. Jakobs Kellerei.

Thomas Ebel leitet künftig als Partner den Beratungsbereich Value Chain Strategy bei dem auf Wertschöpfungsketten spezialisierten Beratungsunternehmen Camelot. Er war zuvor 13 Jahre lang bei der Strategieberatung McKinsey für Kundenprojekte im Bereich Operations und Supply Chain Management verantwortlich.

Die Strategieberatung Advyce ist eine Kooperation mit der Beratungsfirma InterChina Consulting eingegangen, die mit rund 50 Beratern in Peking und Shanghai chinesische Unternehmen zu den Bereichen Strategie und M&A berät. Advyce beschäftigt rund 60 Beratern in Berlin, Düsseldorf, München, Wien und Zürich.

sabine.reifenberger[at]finance-magazin.de