Newsletter

Abonnements

BDO holt Ex-Kerkhoff-CEO Frank Wiethoff

BDO holt Frank Wiethoff als Partner an Bord. Foto: BDO
BDO holt Frank Wiethoff als Partner an Bord. Foto: BDO

Das Next-Six-Haus BDO hat Frank Wiethoff als neuen Partner in sein Team geholt. Für das mittelständische Wirtschaftsprüfungs- und Beratungshaus soll Wiethoff den neuen Fachbereich Management Advisory aufbauen und leiten. Wie BDO mitteilte, hat er bereits zum 1. März angefangen und arbeitet vom Berliner Standort aus.

Frank Wiethoff bringt eine Menge Beratungserfahrung mit. Er war fast 25 Jahren bei dem Big-Four-Konkurrenten KPMG beschäftigt. In dieser Zeit war er für KPMG auch drei Jahre in den USA tätig. Zuletzt arbeitete er bei der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft als Managing Partner für die Region East.

Frank Wiethoff war kurz Kerkhoff-CEO

Nachdem er KPMG im April 2019 verlassen hatte, wechselte er zur Kerkhoff Consulting Group. Es war allerdings nur ein kurzes Intermezzo: Beim Düsseldorfer Beratungshaus war er für knapp ein Jahr als CEO tätig. Er führte das auf Einkaufsfragen spezialisierte Beratungshaus mit einem Umsatz von über 30 Millionen Euro in einer Doppelspitze mit dem Gründer Gerd Kerkhoff und sollte als Nachfolger etabliert werden. Wiethoff verließ Kerkhoff schließlich „aus persönlichen Gründen“. Bevor er zu BDO ging, arbeitete Wiethoff als selbstständiger Berater in Berlin.

Frank Wiethoff. Foto: BDO

Bei BDO soll er insbesondere die Beratungsaktivitäten in den Branchen Real Estate und Public Sector ausbauen. Außerdem stehen die Weiterentwicklung der Bereiche Organisations- und Managementberatung sowie Risiko- und Prozessberatung mittelständischer Unternehmen auf seiner Agenda.

BDO holte bereits mehrere Partner dieses Jahr

BDO will durch die Rekrutierung von Wiethoff die Beratungskompetenz und das Service-Portfolio erneut deutlich stärken, sagt Vorstandsmitglied Parwäz Rafiqpoor. Wiethoff ist nicht er erste Neuzugang bei BDO dieses Jahr. In den zurückliegenden zweieinhalb Monaten hat das Next-Six-Haus etwa Johannes Helke als Leiter Financial Services an Bord geholt. Anfang Februar wurde zudem bekannt, dass BDO Jens Ekopf von Mazars abgeworben hat.

Allerdings musste BDO jüngst auch einen größeren Abgang von elf Mitarbeitern verkraften: Der deutlich kleinere Konkurrent Bansbach konnte BDO ein Team um Alexander Friedemann und Steffen Walter abwerben.

BDO ist der fünftgrößte Wirtschaftsprüfer der Republik und hat seinen Sitz in Hamburg. Im Geschäftsjahr 2019/20 hat die Gesellschaft einen Umsatz von 285 Millionen Euro erzielt.

jan.schuermann[at]finance-magazin.de

+ posts

Jan Schuermann ist Redakteur bei FINANCE und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Gehalt in der Corporate-Finance-Welt. Er hat in Köln Geschichte, Deutsch und North American Studies studiert. Während eines Auslandsaufenthalt an der UC Berkeley hat er zeitweise für den Daily Californian gearbeitet. Bevor Jan Schuermann zum Fachverlag F.A.Z Business Media gestoßen ist, war er für die Nachrichtenagentur Thomson Reuters im polnischen Danzig tätig.

FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter