Anfang November übernimmt Jörg Bremer den CFO-Posten beim Autoverleiher Sixt. Er folgt auf Julian zu Putlitz.

Sixt

17.10.18
CFO

CFO-News: Sixt, Ceconomy, CA Immo

Sixt findet in Jörg Bremer einen neuen Finanzchef, Ceconomy-CFO Mark Frese verabschiedet sich und CA-Immo-CFO Hans Volkert Volckens findet eine neue Aufgabe. Alle CFO-News der Woche finden Sie im FINANCE-Ticker.

Jörg Bremer wird neuer Sixt-CFO

Der Autoverleihkonzern Sixt hat einen neuen Finanzchef berufen: Jörg Bremer wird vom 1. November an als Finanzvorstand die Verantwortung für die Bereiche Finanzen & Rechnungswesen, Controlling, Investor Relations, Governance, Risikomanagement & Controls, Steuern, Revision und Recht übernehmen, wie Sixt mitteilte. Bremer folgt in dieser Funktion auf Julian zu Putlitz, der das Unternehmen nach neunjähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch verlassen wird, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen, so Sixt.

Neu-CFO Bremer war zuletzt CFO der Brose Business Division Drives, einer Tochter des Automobilzulieferers Brose. Der 41-jährige Betriebswirt begann seine Karriere 2004 bei der Brose-Gruppe, wo er seitdem in verschiedenen Managementpositionen tätig war.

Ceconomy kündigt Abschied von CFO Mark Frese an

Erst vergangene Woche machten Gerüchte über einen möglichen Umbau im Ceconomy-Vorstand die Runde. Jetzt gab der Elektronikhändler bekannt, dass Vorstandschef Pieter Haas das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen wird. CFO Mark Frese und Rechtsvorstand Dieter Haag Molkenteller werden den Vorstandsvorsitz gemeinsam interimistisch übernehmen. Frese werde den Elektronikhändler aber ebenfalls verlassen, sobald ein Nachfolger gefunden sei. Frese ist seit Juni vergangenen Jahres CFO von Ceconomy, als sich der Elektronikhändler von der Konzernmutter Metro abspaltete. Zuvor war er seit Januar 2012 CFO der Metro-Gruppe. 

FINANCE-Köpfe

Mark Frese, Ceconomy AG

1993 startet Frese seine Karriere als Analyst bei der Privatbank Finck & Co. Von 1994 bis 1996 ist er Abteilungsleiter Financial Strategies und Asset Management bei Kaufhof. Darüber hinaus verantwortet er die Investor Relations. Seit 1996 ist Kaufhof eine Vertriebslinie der Metro Group.

Nach der Übernahme wechselt Frese von Kaufhof zu Metro und leitet die folgenden zwei Jahre die Abteilung Konzernentwicklung/M&A. Ab August 1998 leitet er ein Jahr lang die Geschäfte des Kaufhof-Warenhauses in Bonn. Von 1999 bis 2003 ist er Sprecher der Geschäftsführung der Kaufhof-Tochter Gemini Medienvertriebsgesellschaft. 2002 wechselt der Betriebswirt zurück zu Kaufhof Warenhaus und wird Bereichsleiter für Expansion & Kooperation.

2004 wird Frese Bereichsleiter für Controlling & Projekte. Von 2009 bis 2010 ist er Bereichsleiter Planung & Controlling bei der Metro. 2010 wird er zum Finanzchef von Metro Cash & Carry Europe/MENA ernannt, im Januar 2012 zum CFO der gesamten Metro-Gruppe. Seit April 2012 ist er zudem CFO von Metro Cash & Carry.

Im Zuge der Abspaltung des Elektronikhandels („Media-Markt“, „Saturn“) vom Metro-Konzern wechselt Frese im Sommer 2017 als CFO in den Vorstand des neuen Unternehmens Ceconomy.

zum Profil

Ceconomy musste in den vergangenen Wochen jedoch mehrfach seine Prognosen korrigieren. Daraufhin war die Aktie abgestürzt, weshalb der Großaktionär Freenet zuletzt personelle Konsequenzen gefordert hatte. Sowohl für den CEO- als auch für den CFO-Posten sei die Suche nach einem Nachfolger bereits gestartet, hieß es seitens Ceconomy. 

CFO Volckens scheidet vorzeitig bei CA Immo aus

Finanzchef Hans Volkert Volckens hat den österreichischen Immobilienkonzern CA Immo vorzeitig verlassen und sich zum 10. Oktober aus dem Vorstand der Gesellschaft zurückgezogen, „um sich kurzfristig einer neuen Führungsaufgabe in der Immobilienbranche zu widmen“, teilte CA Immo nun mit. Volckens war seit Ende September 2016 CFO der Österreicher.

Über Volckens Nachfolge will der Aufsichtsrat innerhalb der nächsten Wochen entscheiden. Der Vorstandsvorsitzende Andreas Quint wird die Aufgaben des Finanzvorstands bis dahin interimistisch übernehmen. Quints Mandat wurde bis Ende Dezember 2021 verlängert. Zudem ist Keegan Viscius, langjähriger Senior Vice President der Investmentgesellschaft Starwood Capital, als Chief Investment Officer in den Vorstand der CA Immo berufen worden. 

SMA Solar Technology verkleinert Vorstand

FINANCE-Köpfe

Pierre-Pascal Urbon, SMA Solar Technology AG

Nach seinem Studium der Betriebswirtschaft ist Pierre-Pascal Urbon von 1997 bis 2005 zunächst in der M&A-Beratung bei Druecker & Co tätig. Anschließend wechselt er zum Wechselrichterhersteller SMA Solar mit Sitz in Niestetal.

2006 zieht er als CSO in den Vorstand ein, 2009 wird er zum CFO berufen. Zwei Jahre später wird er zusätzlich Vorstandsvorsitzender und gibt im November 2012 den CFO-Posten an Lydia Sommer ab. Ab März 2015 ist er nach Sommers Ausscheiden wieder in Personalunion CEO und CFO bei SMA Solar.

Ab Januar 2017 gibt Urbon den CFO-Posten wieder ab und fokussiert sich neben seiner Funktion als Vorstandssprecher auf die Ressorts Vertrieb und Service. 

zum Profil

Der Wechselrichterhersteller SMA Solar Technology hat seinen Vorstand umgebaut. Der bisherige Vorstandssprecher und Vorstand für Strategie, Vertrieb und Service Pierre-Pascal Urbon, der lange auch die Finanzen mitverantwortet hat, wird zum Jahresende auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheiden. Urbons Aufgaben wird Vorstandsmitglied Jürgen Reinert zusätzlich zu seinen Ressorts Technology und Operations verantworten, wie SMA mitteilte.

CFO Ulrich Hadding ist weiterhin für die Bereiche Finanzen, Personal und Recht und ab sofort zusätzlich für das Ressort Investor Relations verantwortlich. SMA leidet massiv unter der Konkurrenz aus China, weshalb die Niestetaler zuletzt ihre Umsatz- und Ergebnisprognosen deutlich nach unten korrigieren mussten.

Weitere Personalien

Christian Strey ist als neues Mitglied für die Bereiche Finanzen, Controlling und IT in die Geschäftsleitung des Lebensmittelherstellers Carl Kühne berufen worden. Er folgt auf Henning Fastrich, der den Gewürzgurkenhersteller nach rund 20 Jahren auf eigenen Wunsch verlässt. Strey war zuletzt CFO der Stern-Wywiol-Gruppe, einem Unternehmen für Zusatzstoffe und Nahrungsergänzungsmittel.

Die Fintech Group hat den Vertrag von CFO Muhamad Said Chahrour um weitere vier Jahre bis Ende 2022 verlängert. Chahrour ist seit Januar 2017 Finanzchef des Frankfurter Finanzdienstleisters.

Tobias Hoche ist seit dem 1. September neuer CFO des Sicherheitsspezialisten Hima Paul Hildebrand. Er tritt die Nachfolge von Reinhard Seibold an. Hoche war zuletzt Geschäftsführer Finanzen und Produktion bei der Oeltechnik-Gruppe in Waghäusel (Baden-Württemberg).

Wilhelm Rohde ist zum neuen Finanzchef der Credit-Suisse-Tochter Swisscard berufen worden. Er wird Anfang November ins Management des Schweizer Kreditkartenunternehmens eintreten, wie Swisscard vergangene Woche mitteilte. Rohde kommt von American Express, das ebenfalls an Swisscard beteiligt ist. Der 45-Jährige folgt auf Daniel Bürchler, der Swisscard im vergangenen Sommer verlassen hatte.

Der Farbmetrikkonzern Datacolor hat Philipp Hediger zum 1. November zum CFO berufen. Er folgt auf Annet van der Laan, die das Unternehmen im Januar 2019 verlassen wird. Neu-CFO Hediger war in der Vergangenheit unter anderem bei dem Schweizer Uhrenmacher Sequel und der Kofax Group tätig.

Die Schletter-Gruppe, ein Hersteller von Solar-Montagesystemen, hat seine Unternehmensspitze neu strukturiert. Ab sofort leiten Florian Roos  als CEO, Cedrik Zapfe als CTO und Oliver Renzow als CFO die Unternehmensgruppe.

Der kaufmännische Geschäftsführer Horst Mischke hat sich nach 18-jähriger Tätigkeit bei dem Messtechnikdienstleister GTM Testing and Metrology in den Ruhestand verabschiedet. Seine Position übernimmt Jan Molter, der seit Februar dieses Jahres für GTM tätig ist.

Oliver Groß ist seit Anfang Oktober Geschäftsführer für Risikomanagement und Compliance, Personalmanagement, IT und die interne Organisation des Immobilienunternehmens GRR Group. Groß verantwortet bereits seit 2011 als kaufmännischer Leiter und Prokurist die Bereiche Rechnungswesen und Controlling. CFO ist weiterhin Martin Führlein. Darüber hinaus ist Andreas Freier in die Geschäftsführung der GRR Group berufen worden.

Elmar Krennmayr ist neuer kaufmännischer Geschäftsführer des oberösterreichischen Stromanbieters Energie. Zuletzt war Krennmayr Leiter der Holdingeinheit „Technisches Management“. Er folgt auf Manfred Körner-Schenk, der nach 36-jähriger Tätigkeit im Unternehmen in den Ruhestand gehen wird.

Der Finanzchef der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Henrik Haenecke, muss offenbar gehen. Informationen der „BZ Berlin“ zufolge wird sein Vertrag nicht verlängert. Haenecke ist seit August 2016 CFO der BVG.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der neuen FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.