Insgesamt 73 Unternehmen haben im ersten Quartal verkündet, dass ein neuer CFO an Bord kommt.

Sergey Nivens/iStock/Getty Images

11.04.19
CFO

Dax- und MDax-Konzerne tauschen munter CFOs

Die Zahl der CFO-Wechsel war im ersten Quartal ungewöhnlich niedrig. Doch Dax und MDax sorgten dafür, dass es überaus viele prominente Wechsel gab.

Finanzchefs waren im ersten Quartal dieses Jahres weniger wechselfreudig als in den Vorjahren: In den ersten drei Monaten 2019 kündigten nur 73 Unternehmen an, einen neuen Finanzchef eingestellt zu haben oder dies in naher Zukunft zu planen. Das ist die niedrigste Zahl eines Auftaktquartals seit 2014, als nur 69 CFOs einen neuen Posten fanden. Das geht aus einer FINANCE-Analyse aller im Januar, Februar und März öffentlich kommunizierten CFO-Zu- und Abgänge hervor.

Seit 2015 zählten die ersten drei Monate eines jeden Jahres zu den wechselfreudigsten. Der Durchschnittswert für CFO-Neuanstellungen im ersten Quartal lag in den vorangegangenen vier Jahren bei durchschnittlich 82 – und damit deutlich höher als in diesem Jahr. Denn viele Konzerne lassen ihre CFOs noch die Jahresabschlüsse finalisieren, ehe sie einen neuen Finanzchef an Bord holen oder den alten gehen lassen, so dass die Verträge im ersten Quartal enden.

Im Vergleich zum Vorquartal legte die Zahl der neu engagierten Finanzchefs hingegen zu. Von Oktober bis Dezember 2018 waren nur 62 CFOs in einem neuen Unternehmen untergekommen.

Daimler und Infineon: Dax-Konzerne berufen neue CFOs

Dem Trend der eher niedrigen Wechselzahlen stellen sich Deutschlands Leitindizes entgegen. Sie weisen momentan eine hohe Fluktuation auf: Im Dax wurden im abgelaufenen Quartal drei CFO-Wechsel verkündet.

So wurde im Februar bekannt, dass der Autobauer Daimler den Airbus-CFO Harald Wilhelm als Nachfolger von Bodo Uebber engagiert. Seine Nachfolge bei Airbus tritt Dominik Asam vom Chiphersteller Infineon an, wie bereits im November bekannt wurde.

Asams Wechsel ebnete wiederum den Weg für den zweiten CFO-Neuzugang im Dax im abgelaufenen Quartal: Linde-Manager Sven Schneider wechselt im Mai zum Chiphersteller aus München.

Wechsel Nummer drei? Michael Brosnan hat angekündigt, im Laufe des Jahres von seinem Amt als Finanzvorstands des Dialysespezialisten Fresenius Medical Care zurückzutreten. Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2018 hatten nur sieben Dax-Unternehmen den CFO gewechselt.

Viele CFO-Wechsel im MDax

Der MDax steht der ersten deutschen Börsenliga beim Thema Personalien in nichts nach. Im MDax hat FINANCE insgesamt vier CFO-Wechsel im abgelaufenen Quartal verzeichnet. Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 musste Ende März den Abgang von Jan Kemper zum Reiseportal Omio verkraften, Kemper wird von Rainer Beaujean beerbt. Der Maschinen- und Anlagenbauer Gea holt indes Marcus Ketter von Klöckner.

Zalando hat kürzlich ein eigenes CFO-Ressort geschaffen: David Schröder ist bei dem Berlinern Onlinehändler zum Chef-Finanzer aufgestiegen. Bislang hatte Co-CEO Rubin Ritter für die Finanzen von Zalando verantwortlich gezeichnet.

Der Energieversorger Uniper sucht hingegen momentan einen Nachfolger für Finanzchef Christopher Delbrück: Er will den Konzern – wie auch CEO Klaus Schäfer – spätestens im August verlassen, um den Weg für eine strategische Kooperation mit dem Großaktionär Fortum freizumachen. Beide Manager hatten sich stets gegen eine solche Zusammenarbeit positioniert.

jakob.eich[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.