Krise bei Mittelstandsanleihen

Nach einem kurzen Boom erschütterten Dutzende Pleiten und Skandale den Markt für Mittelstandsanleihen. Alle wichtigen News und Trends liefert unsere Themenseite.

Alno muss sich vorerst geschlagen geben. Der Küchenhersteller meldet Insolvenz an.
12.07.2017

Alno ist pleite

Der Versuch, Alno zu restrukturieren, ist gescheitert: Der Küchenhersteller hat Insolvenz angemeldet. Großaktionär Tahoe will trotzdem noch nicht das Handtuch werfen.

Der Machtkampf mit Bernhard Burgener setzt Dieter Hahn (Foto) immer stärker unter Druck. Jetzt muss der Aufsichtsratschef von Constantin Medien wohl sein Lieblings-Asset verkaufen um die Anleihe zu retten.
07.07.2017

Machtkampf bei Constantin Medien gefährdet Anleihe

In weniger als einem Jahr wird der Mini-Bond von Constantin Medien fällig. Doch die Refinanzierung hängt stark vom Verkauf eines Geschäftsbereichs ab, und interne Machtkämpfe lähmen den Film- und Sportkonzern.

Die Bond-Gläubiger des Erotikhändlers Beate Uhse müssen sich gedulden: Das Flensburger Unternehmen kann die Zinsen nicht pünktlich zahlen.
06.07.2017

Beate Uhse zahlt Zinsen wieder nicht pünktlich

Déjà-vu am Mini-Bond-Markt: Beate Uhse kann die Zinsen seiner Mittelstandsanleihe wie im vergangenen Jahr nicht rechtzeitig begleichen. Es ist nicht die erste schlechte Nachricht der Flensburger in dieser Woche.

Sanha-Chef Bernd Kaimer will die Fälligkeit seiner Mittelstandsanleihe aufschieben und diese später durch eine Mischung aus Cashflow- und Sale-and-Lease-Back-Finanzierung zurückzahlen.
04.07.2017

Sanha wehrt sich gegen Vorwürfe von One Square Advisors

Sanha kämpft um die Verlängerung der 37,5 Millionen Euro schweren Mittelstandsanleihe. Im Interview wehrt sich CEO Bernd Kaimer gegen die Vorbehalte von One Square Advisors.

Der Küchenbauer Alno und der Erotikhändler Beate Uhse können ihre Jahreszahlen erneut nicht vorlegen.
03.07.2017

Alno und Beate Uhse verschieben Geschäftsberichte erneut

Der Küchenbauer Alno und der Erotikhändler Beate Uhse können ihre Jahreszahlen noch immer nicht vorlegen. Für die Anleihegläubiger verheißt das nichts Gutes.

Das Restrukturierungskonzept von Sanha wirft Fragen auf: Reichen die Cashflows, um die Schulden zurückzuzahlen?
22.06.2017

One Square Advisors zweifelt Konzept von Sanha an

Die Beratung One Square Advisors meldet Zweifel an Sanhas Restrukturierungskonzept an. Sowohl hinter der Fähigkeit des Unternehmens, seine Schulden zurückzuzahlen, als auch hinter der Werthaltigkeit der angebotenen Sicherheiten sieht One Square Advisors Fragezeichen.