Ab dem 12. Oktober CFO bei Semperit: Gabrielle Schallegger

Semperit

09.06.20
CFO

CFO-News: Semperit, Schalke 04, Badenova

Semperit findet eine neue Finanzvorständin, bei Schalke 04 reicht CFO Peter Peters seinen Rücktritt ein und auch bei Badenova wirft der Finanzchef das Handtuch – Die CFO-News der Woche.

Semperit findet neue CFO

Der kriselnde Kautschukverarbeiter Semperit hat eine neue Finanzchefin berufen. Gabrielle Schallegger wird ab dem 12. Oktober die Finanzgeschicke des österreichischen Unternehmens übernehmen. „Aufgrund  ihrer vielfältigen internationalen Erfahrung bei börsennotierten Unternehmen ist sie bestens geeignet, um die weitere Entwicklung der Gesellschaft wirkungsvoll mitzugestalten," ließ sich Walter Koppensteiner, Aufsichtsratschef von Semperit zitieren.

Die 48-jährige Finanzmanagerin kommt vom Papier- und Verpackungshersteller Mondi, wo sie seit neun Jahren beschäftigt ist und zuletzt als Finanzdirektorin den Geschäftsbereich Uncoated Fine Paper verantwortete. Ihre Karriere startete Schallegger einst bei der Prüfungsgesellschaft Arthur Andersen in Wien. Als weitere Stationen folgten unter anderem der US-Pharmakonzern Baxter und die norwegische Orkla Foods Grupppe.

Bei Semperit löst Schallegger Interims-CFO Petra Preining ab, die diese Aufgabe nach dem vorzeitigen Abschied von Finanzchef Frank Gumbinger übernommen hatte. Preining wird mit dem CFO-Wechsel wieder in den Aufsichtsrat zurückkehren.

Peter Peters wirft bei Schalke 04 hin

Die sportliche Krise von Schalke 04 hat nun auch die Vorstandsebene erreicht: Seit Freitagabend müssen die Königsblauen ohne ihren langjährigen CFO Peter Peters auskommen. Glaubt man den Angaben des Traditionsvereins soll Peters, nach 27 Jahren als Finanzchef, um die Auflösung seines unbefristeten Vertrags gebeten haben. Über die Gründe für das Aus und einen möglichen Nachfolger schwieg man sich hingegen auf Schalke aus.

Bis ein neuer Finanzexperte gefunden ist, sollen Sportchef Jochen Schneider und Marketing-Vorstand Alexander Jobst als Führungsduo das 25 Mann starke Finanzressort leiten. Peters selbst bleiben trotz des neuerlichen Rücktritts bis auf weiteres noch einige Posten als Sportfunktionär erhalten. So ist er Aufsichtsratschef der Deutschen Fußball Liga (DFL) und 1. Stellvertreter von DFL-Chef Christan Seifert. Zudem sitzt er in der Klublizenzierungskommission des Europäischen Fußballverbands Uefa.

FINANCE-Köpfe

Peter Peters, FC Schalke 04

Nach seinem Studium arbeitet Peters von 1987 bis 1991 als Sportredakteur bei der Zeitschrift RevierSport, der Westfälischen Rundschau und der WAZ Dortmund.1991 wechselt Peters die Seiten und fängt im Management des 1. FC Kaiserslautern an, wo er bis 1993 stellvertretender Geschäftsführer ist. Seit 1993 ist er als Vorstand für den FC Schalke 04 tätig und verantwortet die Bereiche Finanzen und Organisation des Fußballkonzerns. Im Juni 2020 tritt Peter Peters als Finanzvorstand von Schalke zurück.

zum Profil

Badenova-CFO Wassmer scheidet vorzeitig aus

Zwei Jahre vor dem offiziellen Ablauf seinen Vertrages beim Energieunternehmen Badenova hat Finanzvorstand Maik Wassmer seinen vorzeitigen Rückzug bekannt gegeben. Der Finanzmanager, der das Unternehmen nach 13 Jahren „einvernehmlich“ verlasse, wolle sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen, hieß es in einer Mitteilung des Versorgers.

Gründe seien unterschiedliche Auffassungen innerhalb des Vorstandes über die Weiterentwicklung und Aufstellung, so das badische Unternehmen. Einen Nachfolger gibt es indes noch nicht: Ab dem 1. Juli wird CEO Thorsten Radensleben bis auf weiteres die Finanzaufgaben zusätzlich übernehmen.

Weitere Personalien

Der ehemalige Washtec-CFO Axel Jaeger ist neuer Finanzchef von Eppendorf. Wie das Hamburger Life-Science- Unternehmen bekanntgab, leitet der 53-Jährige seit dem 1. Juni die Vorstandsressorts Finance,  ControllingControlling und IT. Jaeger hatte erst Ende Mai den Augsburger SDax-Konzern Washtec auf eigenen Wunsch verlassen. Bei Eppendorf tritt der Finanzexperte die Nachfolge von Detmar Ammermann an, der im Juni 2019 aus dem Vorstand ausgeschieden war.

Oliver Heinzel ist seit Juni neuer Director Finance bei McDonald’s Österreich. In dieser Funktion verantwortet er die Bereiche Finanzen, Controlling, Recht, Logistik und Einkauf, ließ die Fastfood-Kette wissen. Der 51-jährige Finanzer kommt von Polaroid, wo er laut Unternehmensangaben als CFO in den vergangenen acht Jahren den globalen Wiederaufbau begleitete und auch die Entwicklung bezüglich Strategie, globaler Produktion, Vermarktung und Vertrieb verantwortete. Vor seiner Zeit bei Polaroid war der gebürtige Wiener unter anderem Finanzvorstand bei der New Frontier Gruppe.

Die zur Commerzbank Gruppe gehörende Asset-Management-Tochter Commerz Real hat seinen Finanzvorstand Johannes Anschott zum Interims-CEO ernannt. Anschott, sitzt seit April 2016 im Vorstand der Commerz Real und verantwortet dort die Bereiche Financing, Treasury, Asset Structuring, Infrastruktur und erneuerbare Energien, Mobilienleasing sowie Vertrieb. Er übernimmt nun zusätzlich die Aufgaben von Andreas Muschter, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch in Richtung Amsterdam verlässt. Dort heuert Muschter als Finanzchef von The Student Hotel an, einem europaweit tätigen Entwickler, Betreiber und Investor von Hotels und Coworking-Spaces.

Auch Finanzvorstand Dirk Wischnewski muss bei der IRS Group in die Bresche springen. Dort scheidet überraschend CEO Norbert Dohmen Ende Juni aus, um sich beruflich neu zu orientieren, wie der Spezialist für Karosserie- und Lackreparaturen mitteilte. Ab 1. Juli soll Wischnewski daher zusätzlich zu seinen eigentlichen Aufgaben vorerst auch als Sprecher der Geschäftsführung fungieren.

Das Software- und Dienstleistungsunternehmen Nexway hat Jan Schulmeister zum neuen Finanzvorstand bestellt. Schulmeister war laut Unternehmensangaben zuletzt bei der Credit Suisse beschäftigt, hatte aber auch verschiedene Führungspositionen bei Unternehmen in Deutschland und der Schweiz inne. Laut seine LinkedIn-Profil begann Schulmeister seine Karriere als Bankkaufmann bei der Sparda-Bank Hannover und arbeitete zuletzt in leitender Funktion im Bereich Investor Relations der Private-Equity-Firma IndexAtlas.

Bereits seit Mitte Mai ist Ralf Jakobs Finanzvorstand der Biotech Beteiligungsgesellschaft DBI. Wie das Unternehmen jetzt erst bekanntgab, soll der 51-jährige Wirtschaftsjurist mit mehrjähriger Erfahrung im Investmentbanking und internationalen Background in seiner neuen Rolle den Expansionsprozess der Berliner Gesellschaft maßgeblich gestalten.

Bei der Agentur Pahnke Markenmacherei hat seit Anfang Mai Joakim Nägele die Arbeit als Finanzgeschäftsführer aufgenommen. Als Nachfolger von Stefan Steinrode verantwortet er die Bereiche Finanzen, Human Resources und IT. Zudem ist er auch Geschäftsführer des Tochterunternehmens Pahnke Open Kitchen.

Der börsennotierte Asset‐ und Investmentmanager Ernst Russ hat Thomas Deutsch zum neuen CFO und Co-Geschäftsführer ihrer zentralen Immobilieneinheit, der Assetando Real Estate, ernannt. Deutsch wird am Standort Hamburg die Bereiche Finanzen, Steuern, IT und Beteiligungsmanagement sowie die gesellschaftsrechtliche Strukturierung des Immobilienbereichs verantworten, teilte das Unternehmen mit. Der Betriebswirt ist laut weiteren Angaben bereits seit zwölf Jahren in leitenden Positionen in der Ernst-Russ-Gruppe tätig.

Seit 1. Juni ist Jeroen van Klinken Geschäftsführer und sowohl CFO als auch COO der Holtzbrinck Buchverlage in Hamburg. Laut Verlagsangaben war van Klinken „über viele Jahre hinweg als geschäftsführender CFO und COO im internationalen Anlagenbau sowie im Facility Management tätig“.

martin.barwitzki[at]finance-magazin.de

Sie wollen wissen, welcher Finanzchef wohin wechselt? Bleiben Sie auf dem Laufenden mit der FINANCE-Themenseite CFO-Wechsel und der FINANCE-Datenbank für CFO-Wechsel.