FINANCE Wrap-up

Abonnements

Wirecard

Hedgefonds-Attacken, undurchsichtiges Geschäftsmodell, aggressive Bilanzierung: Der Dax-Konzern Wirecard steht im Zwielicht. So entwickeln sich die Firma und der Kampf um die Deutungshoheit

Wirecard-Ticker: Das Aktuellste zum Bilanzskandal

Nach der Münchener Staatsanwaltschaft will auch Insolvenzverwalter Michael Jaffé das Vermögen von Ex-Wirecard-Chef Markus Braun einfrieren lassen. Es geht um insgesamt 175 Millionen Euro. Alle neuen Entwicklungen im FINANCE-Ticker.

Schock für EY und Aktionäre: Gericht erklärt Wirecard-Bilanzen für nichtig

Gerichtsbeben im Fall Wirecard: Das Landgericht München hat die Bilanzen des früheren Dax-Konzerns für die Jahre 2017 und 2018 für nichtig erklärt. Für dessen Aktionäre, den Fiskus und Wirtschaftsprüfer EY könnte die Entscheidung richtig teuer werden.

Wirecard: Staatsanwaltschaft fordert Auslieferung von Jan Marsalek

Jan Marsalek soll sich derzeit in einem Versteck des russischen Geheimdienstes in Moskau befinden. Das könnte sich bald ändern: Offenbar fordert die Staatsanwaltschaft München nun die Auslieferung des untergetauchten Ex-Wirecard-Vorstands.

Wirecard: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Markus Braun

Die Staatsanwaltschaft München hat gegen Ex-Wirecard-Chef Markus Braun sowie zwei weitere Manager Anklage erhoben. Weitere Ermittlungen laufen noch, auch gegen die beiden Ex-CFOs Burkhard Ley und Alexander von Knoop.

EY droht Wirecard-Prozess nun auch in Österreich

EY ist mit dem Versuch gescheitert, Klagen geprellter Wirecard-Aktionäre in Österreich abzuwenden. Die Wiener Justiz urteilt, dass sich der Abschlussprüfer des Skandalunternehmens nun auch dort den Klagen stellen muss.

Wirecard-Insolvenzverwalter verklagt Ex-CFO und weitere Vorstände

Der Insolvenzverwalter des Skandal-Unternehmens Wirecard erhebt Klage gegen mehrere ehemalige Vorstände und Aufsichtsräte. Auch Ex-CFO Alexander von Knoop erhielt Post vom Landgericht München I.

EY schlägt sich trotz Wirecard-Skandal gut (FINANCE+)

Obwohl der Wirecard-Skandal EY zu schaffen macht, ist in den Zahlen des Big-Four-Hauses nicht viel davon zu merken: Das Geschäft mit der Abschlussprüfung schlägt sich überraschend solide. Einbußen gibt es aber in allen anderen Sparten.

Nach Wirecard: So baut man Risikomanagementsysteme auf (FINANCE+)

Nach dem Wirecard-Skandal sind Unternehmen gesetzlich dazu verpflichtet, ein „wirksames und angemessenes“ internes Kontroll- und Risikomanagementsystem aufzustellen. Erfahrungen von Siemens und Fresenius zeigen, wie so ein System aussehen kann.

Wirecard-Skandal: Experten geben Einblicke

Der Wirecard-Skandal beschäftigt nach wie vor die Finanzwelt. Was die Führungsebene unterhalb des Wirecard-Vorstands nun befürchten muss und warum der veröffentlichte Wambach-Bericht ein Game Changer ist – drei Wirecard-Experten gaben auf der Structured FINANCE Antworten.

Wirecards Drittpartnergeschäft soll nie existiert haben

Der Insolvenzverwalter Michael Jaffé hält das Drittpartnergeschäft von Wirecard für frei erfunden. Das könnte die Verteidigungsstrategie von Ex-CEO Markus Braun ins Wanken bringen.

Das sind die neuen Schwerpunkte der Bafin

Der neue Bafin-Präsident Mark Branson hat zehn neue Mittelfristziele für die Aufsichtsbehörde präsentiert – auch unter Berücksichtigung des Wirecard-Skandals. So positioniert sich die Bafin für die nächsten Jahre.

Wirecard-Insolvenzverwalter prüft Klage gegen EY

Nächster Schlag für EY: Im Wirecard-Skandal droht dem Big-Four-Haus nun auch noch eine Klage. Insolvenzverwalter Jaffé prüft Schadenersatzansprüche der Gläubiger.

Wambach-Bericht zu EY und Wirecard enthüllt

Das „Handelsblatt“ hat den Bericht des Sonderprüfers Martin Wambach zur Rolle von EY beim Wirecard-Skandal veröffentlicht. Was drin steckt, lässt EY in keinem guten Licht erscheinen.

Nach Wirecard-Skandal: „EY-Konkurrenten reiben sich nicht die Hände“

EY ist nach dem Bilanzskandal bei Wirecard unter Druck. „Ich bezweifle aber, dass sich Deloitte, PwC und KPMG jetzt deswegen die Hände reiben“, meint der Branchenexperte Jörg Hossenfelder bei FINANCE-TV – und berichtet, was in der Branche gerade los ist.

Ist das die Wende im Fall Wirecard? (FINANCE+)

Einer der mutmaßlichen Strippenzieher des Wirecard-Skandals, Henry O’Sullivan, ist in Singapur festgenommen worden. Auch der Ex-Treuhänder Shan Rajaratnam sitzt in Haft. Kommt jetzt ans Licht, was wirklich geschehen ist?

So teuer könnte Heike Pauls für die Commerzbank werden

Die Commerzbank kam mit der Kündigung der umstrittenen Wirecard-Analystin Heike Pauls nicht durch. Nun sind Details aus der Urteilsbegründung durchgesickert. Sie schüren Spekulationen über die Höhe einer möglichen Abfindung für Pauls.

„Big Four sind das dümmste Oligopol der Welt“ (FINANCE+)

Highlights 2021: Ein Mitauslöser für den Wirecard-Skandal? Die Arbeitsbedingungen von vielen Wirtschaftsprüfern sind eine Katastrophe. Die viertmeistgelesene FINANCE+-Story 2021.

Insolvenzverwalter verkauft große Wirecard-Tochter

Wirecards Insolvenzverwalter Jaffé hat nun auch einen Käufer für PT Prima Vista Solusi, eine der größten Wirecard-Töchter, gefunden. Damit ist der Verkauf von Beteiligungsgesellschaften weitgehend durch.

Verschleppung, Täter, Treasury: Das Wirecard-Update (FINANCE+)

Welche Rolle spielte der Treasury-Chef? Wer hat die verschwundenen Milliarden? Und wie agierte „Mastermind“ Jan Marsalek in den Tagen vor dem Untergang? Die wichtigsten Erkenntnisse aus den „Wirecard Files“.

Commerzbank muss Heike Pauls wieder einstellen

Immer wieder hatte Heike Pauls die Wirecard-Aktie zum Kauf empfohlen, auch als die Kritik gegen den Konzern immer handfester wurde. Nach der Pleite kündigte die Bank der Analystin – nun muss sie diesen Schritt rückgängig machen.
FINANCE Daily Newsletter
Das Wichtigste aus der FINANCE-Welt – täglich direkt in Ihr Postfach.
Jetzt abonnieren »
Jetzt abonnieren »
FINANCE Daily Newsletter